Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Starke Kinder sind das Ziel

13.12.2007

Vreden Es ist eine Bilanz, die sich mit eindrucksvollen Zahlen belegen lässt: 1000 Jungen und Mädchen haben in Vreden insgesamt bereits ein Theaterstück gesehen, das mehr als nur kindgerechte Unterhaltung bietet. "Mein Körper gehört mir" will ein Stück weit Aufklärung leisten über ein sensibles Thema: den sexuellen Missbrauch. Diese pädagogisch ausgereifte Form der Prävention soll Kinder stark machen, ihnen ein Bewusstsein für die Gefahr geben, die sich in mancher zunächst harmlosen Alltagssituation entwickeln kann.

Eine Erfolgsbilanz also, die die Initiative "Starke Kinder Vreden" ziehen kann, die sich darum kümmert, dass dieses Stück überhaupt an den Grundschulen gespielt werden kann. "Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, dass auch die kommenden Jahrgänge dieses Stück sehen können", berichtete Reinhild von Raesfeld jetzt im Gespräch mit der Münsterland Zeitung. Deshalb wendet sie sich auch mit einem Appell an die Öffentlichkeit: "Wir sind auf Spenden angewiesen, sonst lässt sich das Projekt nicht realisieren." Einige Firmen im Raum Vreden hätten bereits positiv auf diesen Aufruf reagiert. Dennoch sei die Initiative noch lange nicht soweit, dass sie von einer gesicherten nächsten Aufführung sprechen könne: "Wir hoffen, dass wir noch mehr Unterstützung dafür bekommen." to

www.starke-kinder-vreden.de

Lesen Sie jetzt