Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Turbodisco mit vier Bands

30.07.2007

Vreden Live-Musik gibt es am Freitag, 3. August, im Rahmen der "Turbodisco" im n-Joy in Vreden zu hören. Es werden vier Bands auftreten: "Horque", "Heaven Dies", "AssChordService" und "Muad?Dib".

Zwei der Bands stellt die Münsterland Zeitung heute vor: Die Band "Horque" wurde 2005 vom Sänger der Band "Action Five", Benedikt Ator, und dem Autor Dirk Bernemann gegründet. Die Musik von Horque ist eine Kombination aus vielen Stilarten elektronischer Musik, vom Fundament jedoch werden die Punkrockwurzeln deutlich. Textlich behandelt Horque eher ernste Thematiken, aber trotz ihrer kritischen Inhalte ist ihre Musik äußerst tanzbar. "Heaven Dies" wurde 2004 aus der Idee heraus gegründet, selbst mal Musik machen zu wollen, anstatt "nur" zuzuhören. Beim Sound gibt es bei "Heaven Dies" viel Metal, sehr brachial klingend, das Ganze geht schnörkellos und direkt nach vorne. Aufgelockert wird dies durch gelegentliche Breakdowns. Textlich werden hauptsächlich die Abgründe der menschlichen Seele beleuchtet, aber auch sozialkritische Themen spielen eine Rolle.

Einlass ist um 20 Uhr, nach dem Konzert legt das Turbodisco DJ-Team noch Platten und CDs auf. www.n-joy-vreden.de

Lesen Sie jetzt