Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Turk-Werke: Farben fließen über das Bild wie Nebel

Ausstellung im Berkelkraftwerk

VREDEN Der Kunst- und Kulturkreis Berkelkraftwerk Vreden startet am Sonntag seine Saison mit der Ausstellung von Werken des Künstlers Armin Turk. Zu sehen ist Malerei, die nur noch Impression und von der Farbe bestimmt ist.

16.04.2010
Turk-Werke: Farben fließen über das Bild wie Nebel

Turks Werke sind von Impressionen und Farbe bestimmt.

Die Farben fließen über das Bild wie Nebel, "der als Aura vor dem Bild zu schweben scheint". Früher malte Armin Turk Gegenständliches draußen in der Natur. Jetzt malt er seine Erinnerungen und Gefühle meistens in Öl- und Eitempera auf Leinwand im Atelier . Mit viel Fantasie lassen sich die Naturlandschaften, Sonnenuntergänge und Wälder erkennen.

Armin Turk wurde 1943 in Werdohl/Westfalen geboren und lebt heute in Velbert. Er studierte unter anderem an der Folgwangschule für Gestaltung in Essen. Viele Einzel- und Gruppenausstellungen hat er bisher vorzuweisen. In seinen "Farbräumen" mit denen er sich seit den 1970er Jahren beschäftigt, ist er seiner Lebenslinie vom Konkreten zum Abstrakten treu geblieben.

  • Die Ausstellung wird eröffnet am Sonntag, 18. April, um 11 Uhr im Berkelkraftwerk in Vreden.
  • Zur Einführung spricht Bernd Sikora.
  • Alle Mitglieder und Interessierten sind eingeladen.
  • Die Ausstellung ist geöffnet: Vom 18. April bis 24. Mai jeweils sonntags von 11 bis 17 Uhr und am Pfingstmontag, im Berkelkraftwerk, Butenwall 5.