Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vor dem Benefizkonzert von Gospel & Glory

Interview

VREDEN Zum Benefizkonzert lädt der Chor "Gospel & Glory" am Freitagabend ein. Anne Rolvering sprach im Vorfeld mit Chorleiter Wolfgang Bücking sowie Mathias Feuerstein, Richarda Voßkamp, Dagmar Kurth und Claudia Ostendorf aus dem Chor über das Besondere am Gospelchor, Lampenfieber und mehr.

von Von Anne Rolvering

, 28.04.2010
Vor dem Benefizkonzert von Gospel & Glory

Freuen sich auf das Konzert und laden dazu ein (v. l.): Chorleiter Wolfgang Bücking, Mathias Feuerstein, Richarda Voßkamp, Dagmar Kurth und Claudia Ostendorf.

Feuerstein ist einer der jüngsten Chormitglieder. Er berichtete, wie er zum Chor stieß. "Nach dem Musical 'Two Stones', bei dem ich im Chor des Gymnasiums gesungen habe und auch der Gospel & Glory Chor auftrat, habe ich mich dort angemeldet", berichtet Mathias Feuerstein. Seit Dezember 2009 singt er bei den Tenorstimmen und ist dort einer von sieben Männern unter 35 Frauen. "Wir sind im Dezember direkt mit den Proben für das Jubiläumskonzert angefangen. Zuerst war ich kritisch, ob auch alles klappt, aber nach kurzer Zeit war ich begeistert vom guten Klangbild der Chorstimmen."

Seit den Anfangstagen des Chores dabei ist Richarda Voßkamp. "Ich habe alle Chorleiter erlebt", sagt sie. "Ich singe die Alt-Stimme und bin bis heute begeistert vom Gospel & Glory Chor." Für das Konzert habe man zehn verschiedene Lieder einstudiert. "Das Singen ist abwechslungsreich: Beim Workshop mit Jazz-Pianist Thomas Gerdiken hat der uns gesagt, wir singen alle zu richtig – wir sollten ruhig den Gospel leben und auch mal brüllen."

Für das Benefiz-Jubiläumskonzert „Gospel & Glory and friends“ am Freitag, 30. April, um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Georg können noch Karten zum Preis von zehn Euro (ermäßigt acht) bei der Volksbank Vreden, beim Stadtmarketing Vreden, Stadtmarketing Stadtlohn und beim Stadtmarketing Ahaus erworben werden.