Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Viele verschiedene Gerüchte gibt es seit Monaten über die Zukunft des Cafés Herzblut. Jetzt äußern sich Betreiber und Verpächter zum ersten Mal öffentlich.

Vreden

, 24.10.2018

Was passiert mit dem Herzblut? Wird das Café geschlossen? Oder zieht es um? Seit Monaten sind in Vreden alle möglichen Gerüchte im Umlauf. Jetzt stellen die Betreiber klar: Eigentlich gibt es noch gar nichts klarzustellen. Die Zukunft des Cafés sei noch völlig offen, es liefen Verhandlungen mit dem Verpächter. Aber Chantal und Carsten Übbing bestätigen auch, dass der Pachtvertrag gekündigt ist. Das bedeute jedoch nicht automatisch das Ende des Herzblutes.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 30 Tage lang www.muensterlandzeitung.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.

Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt