Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Alle Artikel zum Thema: WM

WM

Oberstdorf. Eine erfolgreiche Flug-WM fehlt Kamil Stoch zur Vollkommenheit als  Skispringer. Bei den Titelkämpfen in Oberstdorf kann er den letzten  Titel holen, der ihm noch fehlt. Statt an den nächsten historischen Coup zu denken, verordnet sich der Pole Ruhe und Erholung.mehr...

Oberstdorf. Nach der verletzungsbedingten Pause in Bischofshofen und am Kulm kommt DSV-Topspringer Freitag pünktlich zur Skiflug-WM zurück. Bei der Heim-WM ist mindestens eine Medaille das Ziel. Ganz schmerzfrei ist Freitag nach seinem Sturz in Innsbruck noch nicht.mehr...

Oberstdorf. Deutschlands bester Skispringer Richard Freitag kann nach seiner Verletzungspause bei der Skiflug-WM in Oberstdorf wieder an den Start gehen. Der 26-Jährige steht nach dpa-Informationen im fünfköpfigen Aufgebot für die Wettkämpfe im Allgäu ab diesem Donnerstag. Freitag war bei der Vierschanzentournee in Innsbruck gestürzt und hatte zuletzt wegen einer Verletzung an der Hüfte aussetzen müssen. Er gilt als heißer Kandidat auf eine Medaille bei der Flug-WM.mehr...

Frankfurt/Main. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft soll ihr letztes Testspiel vor der Weltmeisterschaft gegen Saudi-Arabien bestreiten. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur ist die Partie für den 8. Juni in Leverkusen geplant.mehr...

Bad Mitterndorf. Weltcup-Rekordsieger Gregor Schlierenzauer wird bei der Skiflug-WM in Oberstdorf in der kommenden Woche nicht an den Start gehen. Das teilte sein Trainer Heinz Kuttin nach dem ausgefallenen Skifliegen in Bad Mitterndorf am Sonntag mit. mehr...

Berlin. Der frühere Schalker Leroy Sané meldet nach starken Leistungen bei Manchester City auch Ansprüche auf einen Stammplatz in der Fußball-Nationalmannschaft an.mehr...

Berlin. Schlüsselfigur Mohamed Bin Hammam bricht in der Affäre um die Fußball-WM 2006 in Deutschland sein Schweigen. Für entscheidende Aufklärung zur ominösen Zahlung von 6,7 Millionen Euro aus Deutschland über die Schweiz nach Katar sorgt jedoch auch die Aussage des früheren FIFA-Vizepräsidenten nicht. Der katarische Unternehmer bestätigte in der ZDF-„Sportreportage“ lediglich, dass er das Geld erhalten habe. Den Zweck der Zahlung ließ Bin Hammam aber offen und bestreitet eine damit verbundene Bestechung aus Deutschland.mehr...

Berlin. Schlüsselfigur Mohamed Bin Hammam bricht in der Affäre um die Fußball-WM 2006 in Deutschland sein Schweigen. Für entscheidende Aufklärung zur ominösen Zahlung von 6,7 Millionen Euro aus Deutschland über die Schweiz nach Katar sorgt jedoch auch die Aussage des früheren FIFA-Vizepräsidenten nicht. Der katarische Unternehmer bestätigte in der ZDF-„Sportreportage“ lediglich, dass er das Geld erhalten habe. Den Zweck der Zahlung ließ Bin Hammam aber offen und bestreitet eine damit verbundene Bestechung aus Deutschland.mehr...

Berlin. Ex-FIFA-Vize Mohamed Bin Hammam bricht in der Affäre um die WM 2006 sein Schweigen. Für entscheidende Aufklärung zur ominösen Millionen-Zahlung sorgt er jedoch nicht. Fragen zum Zweck der Zahlung bleiben. Weiter im Fokus: Die Rolle von Franz Beckenbauer.mehr...

Frankfurt/Main. Für den früheren Stürmer Miroslav Klose ist bei der deutschen Fußball-Nationalmannschaft der Zusammenhalt bei der anstehenden Weltmeisterschaft in Russland ein entscheidender Faktor.mehr...

Doha. Nach zwei Jahren mit zahlreichen Verletzungen sieht sich Fußball-Nationalspieler Jérôme Boateng endlich wieder nahe an seiner körperlichen Topverfassung.mehr...

London. Das Preisgeld wird bei der nächsten Darts-WM kräftig aufgestockt. Nur drei Tage nach dem WM-Sieg des Engländers Rob Cross teilte der Welt-Dartsverband PDC mit, dass der nächste Weltmeister 500 000 Pfund (etwa 563 000 Euro) erhält.mehr...

London. Vor einem Jahr begann Rob Cross, professionell Darts zu spielen. Nun ist er Weltmeister und die neue Nummer sechs der Welt. Nach dem Karriereende von Phil Taylor könnte „Voltage“ der neue Herausforderer von Branchenprimus van Gerwen werden.mehr...

London. Der erfolgreichste Darts-Spieler der Geschichte tritt ab: Philip Douglas Taylor macht nach drei Jahrzehnten an der Scheibe Schluss. Die Karriere des Rekord-Weltmeisters in Zahlen:mehr...

London. Der Traum vom 17. WM-Titel bleibt für Phil Taylor unerfüllt. Der Mann, der Darts wie kein anderer geprägt hat, verabschiedet sich trotzdem ohne Reue und Wehmut von der großen Bühne. Und so ganz geht der Vize-Weltmeister dann eben doch nicht.mehr...

London. Der Weltranglistenerste Michael van Gerwen und der neue Weltmeister Rob Cross führen das Feld für die Premier League Darts 2018 an, teilte der Weltverband PDC unmittelbar nach dem WM-Finale mit. mehr...

London. Rekord-Champion Phil Taylor hat den 17. WM-Titel in seinem letzten Spiel als Darts-Profi verpasst. Der 57 Jahre alte  Engländer unterlag im Finale seinem Landsmann Rob Cross deutlich mit 2:7 und verpasste damit das perfekte Ende seiner Karriere. Überraschungsmann Cross krönte sich hingegen gleich in seinem ersten Profi-Jahr zum Weltmeister. „The Power“-Taylor, der 30 Jahre älter ist als sein Finalrivale, gewann seinen ersten WM-Titel im Jahr 1990. Der erfolgreichste Darts-Spieler aller Zeiten blieb im Endspiel gegen einen überragenden Cross ohne jede Chance.mehr...

London. Es schien wie ein Märchen, doch der letzte Traum von Darts-Legende Phil Taylor erfüllt sich nicht. Im WM-Finale unterliegt er ohne jede Chance dem deutlich jüngeren Rob Cross. „The Power“ tritt als Vize-Weltmeister von der großen Bühne ab.mehr...

München. „Tiefenentspannt“ geht der Bundestrainer nicht ins WM-Jahr. Das Ziel ist fixiert, die Voraussetzungen stimmen, die deutschen Fans glauben ans Titel-Double. In den Fokus rückt der Kampf um die Kaderplätze.mehr...

Berlin. Winter-Olympia im Februar, die Fußball-Weltmeisterschaft im Sommer: Die Höhepunkte des Sportjahres 2018 sind klar gesetzt. Doch auch ein weiteres Duell zwischen Vettel und Hamilton sowie das Heimspiel für die deutschen Leichtathleten in Berlin stehen im Fokus.mehr...

London. Für Rekord-Weltmeister Phil Taylor wäre der Gewinn seines 17. WM-Titels die „großartigste Erinnerung“ seiner langen Darts-Karriere. „Ja, das denke ich. Auf jeden Fall wäre es das“, antwortete der 57 Jahre alte Engländer auf eine entsprechende Frage.mehr...

London. Bulls Eye? Kennt fast jeder. Triple-20? Schon schwieriger. Doch was ist ein Leg und was bedeutet „Robin Hood“? Begriffe, die man zum Finale der Darts-Weltmeisterschaft gut gebrauchen kann.mehr...

London. Titelverteidiger Michael van Gerwen ist bei der  Darts-WM in London überraschend im Halbfinale gescheitert. Der  Niederländer verlor gegen den Engländer Rob Cross mit 5:6 und verpasste damit das Endspiel gegen Rekord-Champion Phil Taylor, der wenige Stunden zuvor mit einem 6:1 gegen Jamie Lewis das Finale erreicht hatte. In einer dramatischen Partie vergab Topfavorit „Mighty Mike“ zahlreiche Matchdarts und verlor schließlich erst im entscheidenden elften Leg des letzten Satzes. „The Power“ Taylor wird seine Karriere nach dem Finale unabhängig vom Ausgang beenden.mehr...

London. Doch kein Traumfinale bei der Darts-WM: Nachdem „The Power“ Taylor das Ticket für das Endspiel löst, verliert Rivale van Gerwen ein dramatisches Halbfinale gegen Geheimfavorit Cross. Der Engländer greift nun nach seinem ersten WM-Titel.mehr...

London. Rekord-Weltmeister Phil Taylor ist nur noch einen Schritt von seinem 17. WM-Titel entfernt. Der 57-jährige Engländer schlug den walisischen Überraschungsmann Jamie Lewis mit 6:1 und erreichte in London damit zum 21. Mal das Finale des wichtigsten Turniers der Welt. „The Power“ wird, unabhängig vom Ergebnis, nach dem Finale an Neujahr seine Karriere als Darts-Profi beenden und zukünftig nur noch bei Exhibitons antreten.mehr...

London. Rekord-Weltmeister Phil Taylor steht im Halbfinale der Darts-Weltmeisterschaft und darf zum Abschied weiter auf den großen Coup hoffen. Der 57-jährige Engländer warf Mitfavorit Gary Anderson aus Schottland mit 5:3 aus dem Turnier und untermauerte damit in London seine Ambitionen auf den 17. WM-Titel. Taylor wird nach der laufenden WM seine Karriere als Darts-Profi beenden. In der Runde der letzten Vier trifft „The Power“ nun auf Jamie Lewis aus Wales. Im anderen Halbfinale spielt Weltmeister Michael van Gerwen gegen den Engländer Rob Cross.mehr...

London. Der Weltranglistenerste und der Rekord-Weltmeister: Die Darts-WM steuert auf ein Traumfinale zwischen van Gerwen und Taylor zu. Beide müssen nur noch ihre Pflichtaufgabe im Halbfinale lösen, bevor es zum ultimativen Treffen an Neujahr kommen könnte.mehr...

London. Darts-Legende Phil Taylor darf weiter von seinem 17. Weltmeister-Titel träumen. Der 57-jährige Engländer schlug am Abend Landsmann Keegan Brown mit 4:0 und steht im Viertelfinale. Dort trifft „The Power“, der nach der WM seine Karriere beendet, entweder auf den zweimaligen Weltmeister Gary Anderson oder Steve West. Einige andere Favoriten wie der Schotte Peter Wright oder der Engländer James Wade sind beim wichtigsten Turnier des Jahres bereits gescheitert. Auch deutsche Profis sind nicht mehr vertreten.mehr...

London. Darts-Legende Phil Taylor darf weiter von seinem 17. Weltmeister-Titel träumen. Der 57-jährige Engländer schlug Landsmann Keegan Brown im Achtelfinale erwartungsgemäß mit 4:0 und steht damit in London unter den besten Acht.mehr...

Erste Bundesliga

28.12.2017

Der neue WM-Cheforganisator: Alexej Sorokin

Moskau. Alexej Sorokin war Diplomat in Washington, spricht fließend englisch und französisch. Damit gibt der neue Cheforganisator der WM 2018 ein anderes öffentliches Bild als sein Vorgänger ab. Die Aussagen zum brisantesten Thema bleiben aber gleich.mehr...

London. Phil Taylor tritt ab, doch der Macht- und Generationenwechsel ist schon seit Jahren vollzogen. Den Darts-Sport dominiert inzwischen der Niederländer van Gerwen, dem wohl nichts lieber wäre, als Taylor den Traum vom letzten WM-Titel zu vermiesen.mehr...

London. Der Niederländer Raymond van Barneveld hat als erster Profi das Viertelfinale bei der Darts-WM in London erreicht. Der 50-Jährige setzte sich am Abend gegen seinen Landsmann Vincent van der Voort mit 4:1 durch. Zuvor war der Weltranglistenzweite Peter Wright überraschend in der zweiten Runde ausgeschieden. Der Schotte unterlag dem Waliser Jamie Lewis mit 1:4 und verpasste damit den Sprung ins Achtelfinale. Am Nachmittag war mit Kevin Münch, der 1:4 gegen den Spanier Antonio Alcinas verlor, auch der letzte verbliebene Deutsche ausgeschieden.mehr...

London. Der Weltranglistenerste Michael van Gerwen ist ins Viertelfinale der Darts-WM in London eingezogen. Der 28 Jahre alte Favorit aus den Niederlanden setzte sich mit 4:2 gegen den Waliser Gerwyn Price durch.mehr...

Schlaglichter

27.12.2017

Kevin Münch bei Darts-WM ausgeschieden

London. Der deutsche Darts-Profi Kevin Münch ist bei der Weltmeisterschaft in London in der zweiten Runde gescheitert. Acht Tage nach seinem Sensationssieg über Ex-Weltmeister Adrian Lewis scheiterte der Bochumer deutlich mit 1:4 am Spanier Antonio Alcinas. Münch verpasste es damit, als erster  Deutscher das Achtelfinale bei einer WM zu erreichen. In London ist nach dem Scheitern von Martin Schindler in Runde eins nun kein Deutscher mehr vertreten. mehr...

London. Der Sensationstriumph über Ex-Champ Lewis sollte für Kevin Münch der letzte Coup bei der Darts-WM bleiben. In Runde zwei verliert der Bochumer gegen einen ebenfalls ungesetzten Spanier deutlich.mehr...

Moskau. Nach dem Rücktritt des WM-Ok-Chefs Witali Mutko hat die FIFA eine Fortsetzung der engen Zusammenarbeit mit dem lokalen Organisationskomitee auch unter neuer Führung angekündigt. Man werde weiter eng mit dem OK, der russischen Regierung, dem nationalen Verband und den Gastgeberstädten zusammenarbeiten, um im kommenden Sommer eine „außergewöhnliche Veranstaltung“ zu bieten, hieß es in einer Mitteilung. Der im Dopingskandal bedrängte WM-Cheforganisator Mutko hatte zuvor seinen Posten aufgegeben. Sein Nachfolger ist der bisherige Geschäftsführer Alexej Sorokin.mehr...

Moskau. Dopingskandal hin oder her - der russische Sportfunktionär Witali Mutko hatte bislang große Gönner: Kremlchef Wladimir Putin und FIFA-Präsident Gianni Infantino. Doch nun muss er gehen, bevor der Schaden für das Prestigeprojekt Fußball-WM 2018 zu groß wird.mehr...

Stuttgart. Ein möglicher Ausfall von Top-Torhüter Manuel Neuer bei der Fußball-WM 2018 wäre aus Sicht des früheren Erfolgscoachs Ottmar Hitzfeld kein Drama. „Das wird Jogi Löw keine Sorgen machen. Wir haben genügend Alternativen“, sagte Hitzfeld der Deutschen Presse-Agentur.mehr...

Stuttgart. Ottmar Hitzfeld sieht die Rolle des vom IOC lebenslang gesperrten Witali Mutko als Chef-Organisator der Fußball-WM in Russland äußerst kritisch.mehr...

Frankfurt/Main. Präsident Reinhard Grindel hat 2018 zu einem wichtigen „Jahr der Entscheidungen“ für den Deutschen Fußball-Bund (DFB) erkoren. An der Spitze der Verbands-Agenda stehe dabei die erfolgreiche Titelverteidigung der deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft.mehr...

London. Rekordchampion Phil Taylor hat bei der Darts-WM in London das Achtelfinale erreicht. Der 16-malige Weltmeister aus England bezwang seinen Landsmann Justin Pipe klar mit 4:0 und trifft nun am Donnerstag in einem weiteren englischen Duell auf Keegan Brown.mehr...

Madrid. Der spanische Sportgerichtshof hat den ehemaligen Fußball-Verbandspräsidenten Angel María Villar Llona endgültig dieses Amtes enthoben, wie der spanische Verband RFEF bestätigte.mehr...

München. Bundestrainer Joachim Löw bezieht zum Ende der Bundesliga-Hinrunde deutlich Stellung zu zwei Aufreger-Themen. Er mahnt auf internationaler Bühne nach dem alarmierend schlechten Abschneiden der Fußball-Bundesliga im Europapokal eine andere Herangehensweise an. Und er glaubt an den Videobeweis.mehr...

München. Der Bundestrainer bezieht zum Ende der Bundesliga-Hinrunde deutlich Stellung zu zwei Aufreger-Themen. Er mahnt auf internationaler Bühne eine andere Herangehensweise an. Und er glaubt an den Videobeweis.mehr...

München. Am 16. September 2017 stand Manuel Neuer letztmals bei einem Spiel des FC Bayern im Tor. Der letzte Länderspieleinsatz datiert sogar vom 11. Oktober 2016. Und daran wird sich 2018 so schnell nichts ändern. Das Comeback nach dem Mittelfußbruch gibt's nicht vor dem Frühjahr.mehr...

Moskau. Bringt der Doping-Skandal Russlands mächtigen Sport-Politiker Witali Mutko ins Straucheln? Die heimische Presse mutmaßt über seinen Rücktritt als Fußballverbandschef. Es könnte auch Taktik dahinter stecken.mehr...

Zürich. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft geht als Weltranglisten-Erster ins WM-Jahr. Der Weltmeister liegt mit 1602 Punkten weiter vor Brasilien, Europameister Portugal, Argentinien und Belgien. Weil seit der letzten Ausgabe des Rankings nur wenige Länderspiele stattfanden, gab es kaum Veränderungen, wie der Weltverband FIFA bekanntgab. Der größte Gewinner des Jahres 2017 ist vor allem wegen der starken WM-Qualifikation Dänemark. Der Zwölfte der Rangliste gewann im Jahresverlauf 456 Punkte dazu und damit so viele wie kein anderes Team.mehr...

London. Martin Schindler ist bei der Darts-WM in London erwartungsgemäß ausgeschieden. Der 21 Jahre alte Debütant aus Strausberg verlor gegen den an Position zehn gesetzten Australier Whitlock 1:3.mehr...

Schlaglichter

20.12.2017

Schindler bei Darts-WM ausgeschieden

London. Martin Schindler ist bei der Darts-WM in London erwartungsgemäß ausgeschieden. Der 21 Jahre alte Debütant aus Strausberg verlor gegen den an Position zehn gesetzten Australier Whitlock am Abend 1:3. Damit ist noch ein deutscher Spieler bei der Weltmeisterschaft dabei. Kevin Münch hatte am Dienstag überraschend gegen den Ex-Weltmeister Adrian Lewis gewonnen und war in die zweite Runde eingezogen.mehr...

Zürich. Der peruanische Nationalspieler Paolo Guerrero darf nun doch an der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland teilnehmen. Die FIFA reduzierte die Dopingsperre des früheren Profis des FC Bayern München und des Hamburger SV von einem Jahr auf sechs Monate, wie der Weltverband mitteilte.mehr...

London. Ein deutscher Darts-Außenseiter sorgt in London für Furore. Während er einen britischen Ex-Weltmeister schlägt, bejubeln ihn sogar die Engländer. Doch Münchs Mission bei der WM ist noch nicht beendet.mehr...

London. Von einer WM abreisen? Das bedeutet in den meisten Sportarten etwas schlechtes. Beim Darts nicht zwingend. Der deutsche Youngster Schindler debütiert auf der großen Bühne - und pocht auf eine Überraschung gegen seine früheren Helden.mehr...

London. Mensur Suljovic hat bei der Darts-WM in London souverän die zweite Runde erreicht. Der österreichische Topspieler schlug den früheren WM-Finalisten Kevin Painter aus England mit 3:0 und trifft damit in der nächsten Runde auf den Schotten Robert Thornton. mehr...

Erste Bundesliga

18.12.2017

Kurze Winterpause schafft Probleme

München. Ein hohes Gut der Bundesliga vermisst Pep Guardiola in England: Die Winterpause. Sie fällt in der WM-Saison auch hierzulande ungewohnt kurz aus. Das hat vielfältige Folgen, etwa auf Trainingslager und Transfers. Auch Bundestrainer Löw könnte einen Vorteil einbüßen.mehr...

London. Der dreimalige Halbfinal-Teilnehmer James Wade und Mitfavorit Dave Chisnall sind bei der Darts-WM in London überraschend schon in der ersten Runde ausgeschieden. Der an Position elf gesetzte Brite Wade scheiterte mit 1:3 an seinem Landsmann Keegan Brown.mehr...

Hamburg. Topfavorit Norwegen wird im WM-Finale von Frankreich gestoppt. Die Grande Nation darf nach 14 Jahren wieder einen WM-Triumph bejubeln. Bronze geht an die Niederlande.mehr...

London. Der 16-malige Champion Phil Taylor ist mit einem Sieg in seine letzte Darts-WM gestartet. Der 57 Jahre alte Engländer gewann zum Auftakt gegen seinen Landsmann Chris Dobey mit 3:1.mehr...

Hamburg. Titelverteidiger Norwegen steht nach einer Galavorstellung im Halbfinale gegen die Niederlande zum siebten Mal im Finale der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen.mehr...

London. Der zweimalige Weltmeister Gary Anderson hat souverän die zweite Runde bei der Darts-WM in London erreicht. Der Schotte setzte sich am späten Abend mit 3:0 gegen den Kanadier Jeff Smith durch. 2015 und 2016 hatte „The Flying Scotsman“, wie Anderson genannt wird, den wichtigsten Titel der Welt gewonnen. Im Vorjahr verlor der 47-Jährige erst im Finale gegen den Niederländer Michael van Gerwen.mehr...

London. Der 16-malige Champion Phil Taylor ist mit einem Sieg in seine letzte Darts-Weltmeisterschaft gestartet. Der 57 Jahre alte Engländer gewann am Abend zum Auftakt gegen seinen Landsmann Chris Dobey mit 3:1. Der erfolgreichste Darts-Profi der Geschichte mit dem Spitznamen „The Power“ beendet nach der WM in London seine Karriere und peilt im Londoner Alexandra Palace seinen 17. WM-Titel an. Auf dem Weg ins Finale warten die schottischen Spitzenspieler Peter Wright und Gary Anderson auf Taylor.mehr...

München. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wird ihr Basisquartier bei der Weltmeisterschaft 2018 in Watutinki südlich der russischen Hauptstadt Moskau beziehen. Für Team und Betreuer sollen dann 72 Zimmer im „Watutinki Hotel Spa Complex“ zur Verfügung stehen. Der Deutsche Fußball-Bund entschied sich damit für kurze Wege und optimale Trainingsbedingungen während des Turniers. Auf dem Weg zur angestrebten Titelverteidigung könnte die deutsche Elf drei von maximal sieben WM-Partien in Moskau bestreiten.mehr...

München. Auf das wohlige Confed-Cup-Feeling müssen Deutschlands Fußballer bei der WM in Russland weitgehend verzichten. Der DFB hat sich für ein zentrales Quartier nahe des Hauptspielortes Moskau entschieden. „Leicht gefallen“ ist dem Bundestrainer die Wahl nicht.mehr...

Hamburg. Die Niederlande träumen vom Ende des Fluchs, die übermächtigen Norwegerinnen wollen ihre Goldserie fortsetzen. Am Freitagabend wird nur eine Frauenhandball-Großmacht nach dem WM-Halbfinale in Hamburg jubeln.mehr...

London. Die Legende geht. Nach fast 30 Jahren des Wirkens von Phil Taylor ist der Darts nicht mehr wiederzuerkennen. Dank „The Power“ wandelte sich der Sport vom Kneipenwettkampf zum TV-Event. Jetzt nimmt er mit 57 Jahren bei der WM Abschied - und wird doch präsent bleiben.mehr...

London. Bulls Eye? Kennt fast jeder. Triple-20? Schon schwieriger. Doch was ist ein Leg und was bedeutet „Robin Hood“? Begriffe, die man zum Start der Darts-Weltmeisterschaft gut gebrauchen kann.mehr...

Magdeburg. Der Halbfinal-Knüller bei der Handball-WM der Frauen ist perfekt. In einer Neuauflage des Endspiels von 2015 kämpfen Titelverteidiger Norwegen und Vize-Weltmeister Niederlande an diesem Freitag um den Einzug ins Finale.mehr...

London. Präzision, Konzentration, Fokus: Für Darts-Spieler ist es oft wichtig, die Ruhe zu bewahren. Für die Fans geht es bei der am Donnerstag beginnenden Weltmeisterschaft um etwas anderes. Für sie zählt die Party.mehr...

London. An diesem Donnerstag beginnt im Londoner Alexandra Palace die Darts-Weltmeisterschaft 2018. Die Deutsche Presse-Agentur hat vorab die wichtigsten Daten und Fakten zur WM zusammengestellt:mehr...

Leipzig. Schwedens Handball-Frauen spielen bei der Weltmeisterschaft erstmals um eine Medaille. Im Duell mit Deutschland-Bezwinger Dänemark behielten die Schwedinnen in Leipzig vor 2387 Zuschauern mit 26:23 (13:11) die Oberhand und zogen als erstes Team ins Halbfinale ein.mehr...

Fragen und Antworten

12.12.2017

Alles Wissenswerte zur Darts-WM in London

London. Mit dem Auftritt von Titelverteidiger Michael van Gerwen startet am Donnerstag (20.00 Uhr) die Darts-WM 2018 in London. Wer sind die Favoriten, welche Deutschen sind mit von der Partie, wo ist das Pfeile-Spektakel zu sehen, und in welcherHalle wird gespielt? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.mehr...

London. Wo findet die Darts-WM eigentlich statt - und wo ist sie zu sehen? Sind auch Deutsche dabei? Auf welches Preisgeld darf sich der Sieger freuen? Fragen vor dem Auftakt der Darts-WM.mehr...

Leipzig. Titelverteidiger Norwegen, Vize-Weltmeister Niederlande, Olympiasieger Russland und Außenseiter Tschechien komplettieren das Viertelfinale der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen.mehr...

Leipzig. Torfrau Clara Woltering und Rückraumspielerin Nadja Mansson haben nach dem frühen WM-Aus der deutschen Handball-Frauen ihren Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärt.mehr...

Leipzig. 20 Monate hat Michael Biegler alle Energie in das WM-Projekt mit den deutschen Handball-Frauen gesteckt. Der sportliche Ertrag war praktisch gleich Null. Dennoch hat Biegler im Frauenbereich Spuren hinterlassen.mehr...

London. Titelverteidiger, Vorjahresfinalisten und Favoriten - das interessiert vor der Darts-WM diesmal weniger. Im Fokus steht Phil Taylor, der die Sportart populär gemacht hat. Er will zum Abschied noch einmal alles: den 17. WM-Titel.mehr...

Leipzig. Die deutschen Handball-Frauen können bei der Heim-WM keine Werbung in eigener Sache machen. Die Zukunft erscheint düster. Doch der DHB will die Ladies nicht fallenlassen und verspricht weiter eine intensive Förderung.mehr...

Magdeburg. Für die deutschen Handball-Frauen haben sich die Hoffnungen auf die erste WM-Medaille seit zehn Jahren nicht erfüllt. Das Team von Bundestrainer Michael Biegler verlor im Achtelfinale gegen Dänemark mit 17:21 und schied beim Heim-Turnier vorzeitig aus. In Magdeburg war Xenia Smits mit sechs Toren beste Werferin für die DHB-Auswahl, die im Angriff eine enttäuschende Leistung ablieferte. Damit endet die Amtszeit von Biegler, der das Amt an den Niederländer Henk Groener übergibt.mehr...

Magdeburg. Für die deutschen Handballerinnen hat es nicht gereicht. Im WM-Achtelfinale gegen Dänemark ist für das Team von Bundestrainer Michael Biegler nach einer desolaten Angriffsleistung Schluss.mehr...

Magdeburg. Der Olympia-Zweite Frankreich und Montenegro haben sich als erste Mannschaften für das Viertelfinale bei der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen qualifiziert. Die Französinnen setzten sich in Leipzig gegen Ungarn mit 29:26 (14:11) durch und treffen nun auf Montenegro.mehr...

Magdeburg. Unabhängig vom sportlichen WM-Abschneiden hofft der Deutsche Handballbund auf einen Aufschwung im Frauenbereich. Die nötigen Schritte dafür hat der Verband schon vor dem Heim-Turnier eingeleitet.mehr...

Berlin. Manuel Neuer braucht nach seiner komplizierten Fußverletzung weiter Geduld, von einem WM-Start im kommenden Sommer ist er aber weiter überzeugt. Eine Zeitplan für die Rückkehr ins Tor gibt es nicht. Weihnachten sollen zwei „Freunde“ weg.mehr...

Magdeburg. Jetzt gilt es! Im WM-Achtelfinale gegen Dänemark müssen Deutschlands Handballerinnen ihr Potenzial ausschöpfen. Einen Einbruch wie gegen die Niederlande kann sich das Team von Bundestrainer Biegler in der K.o.-Runde nicht mehr leisten.mehr...

Berlin. Die Basketball-Weltmeisterschaft 2023 findet auf den Philippinen, in Japan und Indonesien statt. Das entschied der Weltverband FIBA und gab der Kandidatur des Trios aus Asien den Vorzug vor der gemeinsamen Bewerbung aus Argentinien und Uruguay.mehr...