Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wacker wagt den Blick nach oben

Fußball-Bezirksliga 15

CASTROP-RAUXEL Die Zuversicht ist nach dem 1:0-Sieg des SV Wacker Obercastrop (2.) bei Westfalia Huckarde (5.) in die Erin-Kampfbahn zurückgekehrt. "Es sind noch viele Punkte zu vergeben. Der April ist der Monat der Entscheidung. Jetzt stellt sich heraus, wer Meister wird." Diese Parole gibt Uwe Esser, der Trainer des heimischen Fußball-Bezirksligisten aus.

von Von Jens Lukas

, 12.04.2010
Wacker wagt den Blick nach oben

Dennis Hasecke (Mi.) sorgte für das 1:1.

Die fünf Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Arminia Marten könnten bereits in den kommenden zwei Wochen dahinschmelzen. Auf dem Spielplan steht noch vor dem Top-Duell der Obercastroper mit Marten die Partie der Dortmunder gegen den dritten Titelanwärter: FC/JS Hillerheide (3.).

Vielleicht ereilt die Martener ja auch noch jenes Verletzungspech, dass die Wackeraner seit zwei Wochen beutelt, spekuliert Uwe Esser. In Huckarde fehlten ihm vier Stammkräfte in der Start-Elf. Esser fährt derzeit die Intensität des Trainings zurück: "Wir üben Eckbälle und Freistöße." Einigen Mannschaften in der Liga sehe er derzeit den Kräfteverschleiß durch die drei Partien pro Woche an, sagt der Wacker-Coach: "Den Vereinen mit Ascheplätze merkt man an, dass sie in den Wintermonaten kaum trainieren konnten."

Derzeit plant sein Club zweigleisig, sagt Esser: "Für die Bezirksliga und für die Landesliga. Auch wenn wir nicht aufsteigen, werden wir uns punktuell verstärken, damit wir wieder oben mitspielen. Durch unsere erfahrenen Spielern haben wir schon Landesliga-Niveau".