Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Legdener Fehler eiskalt bestraft

Fußball-Kreisliga A2: 1:2 gegen Coesfeld

Der Anschlusstreffer kam zu spät: Gegen den neuen Tabellendritten von der SG Coesfeld musste sich A2-Kreisligist SuS Legden am Freitagabend mit 1:2 geschlagen geben – damit bleiben die Grün-Weißen Siebter des Klassements.

LEGDEN

, 13.04.2018
Legdener Fehler eiskalt bestraft

Der Anschluss durch Simon Schmeddes (M.) war der einzige Treffer der Legdener gegen Coesfeld. © Sascha Keirat

Die Hoffnung der Legdener flammte noch einmal auf, als Simon Schmeddes in der 84. Minute den Anschlusstreffer markierte. Doch für Zählbares reichte es trotz Chancen von David Steverding und Deniz Günes nicht mehr. „Eigentlich muss das Spiel unentschieden ausgehen, aber wir haben uns zwei Fehler geleistet, die Coesfeld bestraft hat“, sagte SuS-Trainer Izzet Günes.

In einer intensiv geführten Begegnung passierte recht wenig vor den beiden Toren, beiden Teams fehlte im Angriff der Zug. Doch kurz vor der Pause ließ sich der SuS bei einem Einwurf übertölpeln und Lucas Jacobs traf frei am langen Pfosten zum 0:1. Beim 0:2 setzte sich Jacobs nach einem 60-Meter-Pass im Eins-gegen-eins durch und überwand Legdens Torwart Bennet Specking ein zweites Mal (56.).


SuS Legden - SG Coesfeld 1:2
SuS: Specking - Soete (72. Bogenstahl), Matschke, Kleine Schonnefeld, Schmeddes, Geng, Reuß, Feldhaus (61. Lammers), Günes, Steverding, Hilmes
Tore: 0:1 Jacobs (41.); 0:2 Jacobs (56.); 1:2 Schmeddes (84.).