Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Heek schenkt den Sportfreunden sechsmal ein

Fußball-Kreisliga A: Wessum siegt in Ellewick klar, Lünten verliert

Kantersiege feierten in den Nachholspielen am Donnerstag der SV Heek und Union Wessum. GW Lünten kassierte zu Hause eine empfindliche Pleite.

KREIS

, 19.04.2018
Heek schenkt den Sportfreunden sechsmal ein

Die Wessumer Hendrik Wenning (l.) und Jens Kappelhoff Wittland bearbeiten Benedikt Terbrack. © Raphael Kampshoff

ASV Ellewick - U. Wessum 2:5
Anders als der Endstand vermuten lässt, war die Partie recht ausgeglichen. In der ersten Hälfte waren die Hausherren klar überlegen und gingen durch Johannes Zwiers früh und verdient in Führung (2.). Anschließend allerdings verpassten es die Ellewicker, einen zweiten Treffer nachzulegen. Steffen Bäumer und Benedikt Terbrack ließen gute Gelegenheiten liegen. Das rächte sich, als die Wessumer besser ins Spiel fanden und durch Hendrik Rose den Ausgleich erzielten (42.). Nach Wiederanpfiff übernahmen die Gäste das Spielgeschehen, Thomas Buddendick (46.) und Frank Rose (50., Foulelfmeter) brachten die Union auf die Siegesstraße. Andre Stroetmann (61.) und der eingewechselte Noah Brandt (80.) stellten auf 5:1. Für den 5:2-Endstand sorgte Ellewicks Marvin Melis.

SV Heek - SF Ammeloe 6:0
Klare Verhältnisse herrschten im Dinkelstadion, wo die Gäste nicht nur sechs Treffer, sondern auch zwei Rote Karten kassierten. „Wir haben sehr clever agiert, sodass das Spiel relativ schnell entschieden war“, kommentierte der glückliche Heeker Spielertrainer Michael Buß. Seine Mannschaft attackierte die Sportfreunde früh und lag zur Pause nach Treffern von Marius Lürick und Matteo Schultewolter mit 2:0 vorn. Beide kamen nach Ballgewinn frei zum Schuss. Nach der Pause legte der HSV nach. Erst durch Schultewolter, dann per Elfmeter durch Kai Epping, der nach Roter Karte gegen SF-Keeper Vehof wegen Fouls an Schultewolter traf. Dieser legte noch sein 17. Saisontor nach, ehe Maxi Nabers das halbe Dutzend voll machte und der Gast erneut Rot sah (89.).

GW Lünten - V. Epe II 0:2
GW Lünten muss weiterhin auf seinen ersten Rückrundensieg warten. Die Elf um Spielertrainer Stefan Bennink unterlag in einer umkämpften Partie dem Vorletzten aus Epe mit 0:2. Hendrik Huesmann brachte die Gäste nach einer Ecke kurz vor der Halbzeitpause in Führung (44.). In der Schlussphase legte Patrick Huesmann zum Endstand nach (84.).