Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Warnung vor schweren Gewittern im Regierungsbezirk Köln

,

Essen

, 22.04.2018

Der erwartete Wetterumschwung hat am Sonntagnachmittag Nordrhein-Westfalen erreicht. Der Deutsche Wetterdienst warnte im Regierungsbezirk Köln vor schweren Gewittern der zweithöchsten Stufe. Betroffen seien die Kreise Bergheim, Düren und Heinsberg sowie die Städte Köln, Aachen und Leverkusen. Es seien verbreitet schwere Schäden an Gebäuden möglich. Bäume könnten entwurzelt werden und Dachziegel, Äste oder Gegenstände herabstürzen. Auch Überflutungen von Kellern und Straßen seien möglich, hieß es in der Warnung. Der DWD riet dazu, Fenster und Türen zu schließen und Gegenstände im Freien zu sichern. Wetterradar-Grafiken zeigten vor allem westlich von Köln Gebiete mit hohen Niederschlägen und zahlreichen Blitzen.