Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

GW Lünten überrascht mit 4:2 gegen ASC

Fußball-Kreisliga A1: SpVgg II übernimmt Tabellenspitze

Für eine Überraschung hat die Elf von GW Lünten am Sonntag gesorgt. Die GW-Fußballer schlugen den ASC Schöppingen mit 4:2. Neuer Tabellenführer in der Liga ist aufgrund der besseren Tordifferenz nun die SpVgg Vreden II, die sich bei der SG Coesfeld II mit 4:1 behauptete.

von Thomas Ohm, Johannes Kratz, Werner Kumbrink, Alex Piccin

KREIS

, 22.04.2018
GW Lünten überrascht mit 4:2 gegen ASC

Jan Procheiski (l., Heek) und Jordy Koster (FC) Kratz © Johannes Kratz

SV Heek - FC Vreden 3:3
„Dem Spielverlauf nach haben wir einen Punkt gewonnen“, sagt HSV-Coach Michael Buß. „Der FC hat die erste Halbzeit bestimmt. Nach dem Seitenwechsel waren wir die bessere Mannschaft.“ Und zur Pause hat der FC Vreden schon mit 3:1 geführt. Benjamin Schroer hatte die Gäste in der zweiten Minute in Führung gebracht. Mit einem Konter glich Marius Lürick per Kopfballtreffer aus. In der Folge trafen Alexander Wilma (40.) und und Schroer (44.). Jan Procheiski (64.) per Flugkopfball und Lürick (66.) sorgten für das 3:3.

ASV Ellewick - E. Ahaus II 2:2
Dominik Sahlmer und Frank Wegener waren sich in der Rückbetrachtung der Partie nicht ganz einig. Während der ASV-Coach von einem leistungsgerechten Remis sprach, klagte der Ahauser Trainer über zwei verlorene Punkte. Sedat Semer hatte die Gäste in Führung gebracht (29.), scheiterte dann aber vom Elfmeterpunkt an Daniel Schürmann. Postwendend fiel der Ausgleich durch Steffen Bäumer (36.). Nach der Pause stellte Bäumer zunächst auf 2:1 für Ellewick (61.), Semer antwortete mit dem Ausgleich (62.). „Dass wir nicht gewonnen haben, müssen wir uns selbst ankreiden“, sagte Wegener.

GW Lünten - Schöppingen 4:2
„Die drei Punkte haben wir uns redlich verdient. Meine Mannschaft hat über 90 Minuten gut gespielt und fast nichts zugelassen“, freute sich Trainer Stefan Bennink nach dem Erfolg über das Team von der Tabellenspitze. Herausragend bei GW Lünten war am Sonntag Marcel Resing mit drei Toren (45.; 66.; 75.). Das 1:0 erzielte Niklas Beuting (7.) mit einem 20-Meter-Schuss. Beim Spielstand von 0:3 verkürzte Julius Schmitz per Elfmeter zum 1:3. Nur eine Minute später traf Beuting auf 4:1.

SG Coesf. II - SV Vreden II 1:4
Die Vredener haben das Reservistenduell klar und absolut verdient für sich entschieden. Die erste Spielhälfte mit einer 2:0 Führung durch Treffer von Cem Artas (28.) und Marvin Rosing (30.) hätte aufgrund der vielen guten Torchancen deutlicher ausfallen können. Der zweite Abschnitt begann für die Vredener mit einer Schocksituation, als Philipp Depenbrock wohl schwerer verletzte und gegen Nick Robert ausgewechselt werden musste. Der Anschlusstreffer durch Jeremias Rothäuser (65.) erzeugte aber für keine Verunsicherung im Spiel der Gäste, das druckvolle Spiel wurde fortgesetzt und mit zwei weiteren Treffern durch Artas (74.) und Jonas Niehues in der Nachspielzeit belohnt.

V. Epe II - SF Ammeloe 2:0
Zum siebten mal in Folge gab es keinen Sieg für die Sportfreunde. Die Vorwärts-Reserve konnte ihre Leistung vom 2:0-Erfolg im Nachholspiel gegen Lünten bestätigen. Epe ließ wenig anbrennen und trumpfte durch seine konzentrierte Defensivarbeit auf. Nach torloser erster Hälfte brachte Thomas Gerwens die Hausherren kurz nach Wiederanpfiff auf die Siegerstraße. Florian Albers traf in der 68. Spielminute zum verdienten 2:0-Endstand.jok/picc/wk