Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Unvergessliche Momente

CMG

Aktivmesse „DO-City bewegt sich“, Cityring-Konzerte, Pfefferpotthastfest, Weihnachtsmarkt und mehr: Die CMG bringt mit attraktiven Veranstaltungen Leben in die Dortmunder Innenstadt.

03.05.2018
Unvergessliche Momente

Gänsehaut-Momente auf dem Friedensplatz: die Cityring-Konzerte © Foto: CMG

Am 11. und 12. Mai heißt es wieder „DO-City bewegt sich“, wenn die beliebte Aktivmesse für Reise und Gesundheit in die Dortmunder Fußgängerzone einlädt. „Diese Messe ist eine hervorragende Gelegenheit für alle Aktivurlauber und Freizeitliebhaber, sich über Deutschlands schönste Urlaubsregionen, Outdoorangebote und Fitnesstrends zu informieren. Und das umfangreiche Rahmenprogramm macht dieses Event auch für Familien sehr attraktiv“, sagt Frank Schulz von der Gesellschaft für City-Marketing Dortmund mbH (CMG).

Die CMG ist ein gemeinsames Projekt der Stadt Dortmund und des Cityring Dortmund e.V. Frank Schulz, der sich mit Axel Schroeder die CMG-Geschäftsführung teilt, fungiert bereits seit acht Jahren als CMG-Geschäftsführer. Sein Kollege Schroeder ist seit 2014 in dieser Funktion. Neben „DO-City bewegt sich“ ist die CMG auch Veranstalter und Kooperationspartner zahlreicher weiterer Events, welche die Dortmunder Innenstadt zu einer der lebendigsten und meistbesuchten in ganz Deutschland machen.

An erster Stelle sind hierbei sicher die Cityring-Konzerte zu nennen, die sich inzwischen als feste Größe und Highlight im überregionalen Kulturprogramm etabliert haben. Vom 31. August bis 2. September laden die Dortmunder Philharmoniker alle Musikbegeisterten zu einem Opernabend unter dem Motto „Ritorna vincitor“ ein, Andreas Henneberg & The Glitz verwandeln den Friedensplatz mit „Synths Happens“ in einen Open-Air-Club und Patricia Meeden sorgt gemeinsam mit Alexander Klaws wie schon im Jahr 2016 wieder für Gänsehaut-Momente bei der Musicalgala „A Night full of Stars“. Außerdem können sich kleine und große Besucher im Vormittagsprogramm auf das musikalische Märchen „Die kleine Meerjungfrau“ mit Theater-Urgestein und Tatort-Star Claus Dieter Clausnitzer freuen. Der Kartenvorverkauf für die unvergesslichen Spätsommernächte auf dem Friedensplatz ist bereits gestartet. (www.cityringkonzerte.de).

Stoffmarkt und Oldtimer

Und auch sonst hat die größte Stadt des Ruhrgebiets im Jahr 2018 wieder einiges zu bieten: Die schönsten Stoffe und alles rund ums Selbernähen bietet der Stoffmarkt Holland am 2. Juni und 29. September auf dem Friedensplatz. Wer sich für klassische Autos begeistert, wird beim regelmäßigen Oldtimer-Stammtisch an der Reinoldikirche alles finden, was das Herz begehrt (am 16. Juni, 21. Juli, 18. August, 15. September und 20. Oktober). Kenner und Liebhaber der westfälischen Küche genießen vom 26. bis 30. September Gaumenfreuden aus Henriette Davidis‘ Zeiten, wenn das Pfefferpotthastfest in die Dortmunder City einlädt. Wer nach dem spätem Schmausen noch shoppen möchte, findet hierfür am Samstag (29. September bis 23 Uhr) beim LateNightShopping die perfekte Gelegenheit.

Vom 31. Oktober bis 4. November verwandelt der Hansemarkt die Dortmunder City wieder in ein mittelalterliches Spektakel mit Ritterspielen, Gauklern, Bauernmarkt und Nostalgiekirmes. Große und kleine Besucher dürfen sich auf eine Zeitreise in die Vergangenheit freuen und finden beim verkaufsoffenen Sonntag am 4. November ein zusätzliches Vergnügen.

Ein Highlight zum Jahresende bietet der 120. Dortmunder Weihnachtsmarkt vom 15. November bis 30. Dezember. Neben 300 Ständen mit Geschenkideen, Getränkespezialitäten und unzähligen süßen und deftigen Köstlichkeiten erwartet der größte Weihnachtsbaum Besucher aus aller

Welt in der Dortmunder City. Und wer anschließend noch entspanntes Shopping genießen möchte, für den lässt der verkaufsoffene Adventssonntag am 2. Dezember keine Wünsche offen.

Schlagworte: