Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mit Geländewagen vier Meter in die Tiefe gestürzt: Ein Toter

,

Lippstadt/Stadtoldendorf

, 12.05.2018
Mit Geländewagen vier Meter in die Tiefe gestürzt: Ein Toter

Ein Rettungswagen mit Blaulicht und Signalhorn. Foto: Hannibal Hanschke/Archiv

Ein 41-jähriger Lippstädter ist bei einem Unfall im Freizeitpark Mammutpark im niedersächsischen Stadtoldendorf ums Leben gekommen. Wie die Kreispolizei Holzminden am Samstag mitteilte, war er am Freitagnachmittag mit drei weiteren Männern aus dem sauerländischen Lippstadt in einem Geländewagen im Park unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache sei das Auto von der Fahrbahn abgekommen und vier Meter in die Tiefe gestürzt. Dabei wurde der 41 Jahre alte Beifahrer tödlich verletzt. Die übrigen Männer kamen leicht verletzt ins Krankenhaus. Der Fahrer sei angetrunken gewesen.

Schlagworte: