Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Unwetter treffen Niedersachsen und Hessen

,

Osnabrück

, 14.05.2018

Heftige Frühlingsgewitter haben über Niedersachsen und Hessen getobt. In Osnabrück liefen Keller voll Wasser, Straßen wurden überflutet. Innerhalb von zwei Stunden habe die Feuerwehr mit 70 Einsätzen zu tun gehabt. Das Seaside Festival in Aurich wurde vorzeitig beendet. In Wirdum in Ostfriesland ließ vermutlich ein Blitzeinschlag ein Wohnhaus in Flammen aufgehen. Auch in Hessen gab es Blitz, Donner und Starkregen. Keller liefen voll, Schlamm wälzte sich Abhänge herunter. In Feldatal wurde ein Auto vom Wasser mitgerissen und gegen eine Wand geschleudert. Verletzt wurde niemand.