Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mann soll Traktor auf Jugendgruppe zugesteuert haben

Nach einem nächtlichen Streit in Kürten (Rheinisch-Bergischer Kreis) soll ein junger Mann einen Traktor geholt und damit auf eine Gruppe Jugendlicher zugefahren sein. Ein 16-Jähriger sei leicht verletzt worden, erklärte die Polizei am Dienstag. Andere Jugendliche hätten weglaufen oder zur Seite springen können.

,

Kürten

, 22.05.2018

Den Angaben zufolge war die Gruppe in der Nacht zum Pfingstmontag unterwegs, als sich einer der Kumpels ohne Grund auf eine Straße legte. Ein Auto musste deswegen anhalten. Zwischen den Jugendlichen und der Auto-Besatzung sei es zu einem Wortgefecht gekommen. Danach fuhr der Wagen weg.

Wenig später sei aber einer der jungen Männer aus dem Auto an die Stelle zurückgekehrt, hieß es bei der Polizei - mit einem Traktor. Der Mann soll bewusst auf die Gruppe zugefahren sein, der 16-Jährige sei am Arm verletzt worden. Danach sei der junge Mann mit dem Traktor verschwunden.

Die Polizei verdächtigt einen 21-Jährigen. In seiner Wohnung habe man ihn aber bislang nicht angetroffen.