Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SV Hardt will interne Ziele erreichen

Fußball

Der SV Dorsten-Hardt reist ganz entspannt zum Saisonfinale nach Mesum.

HARDT

von Ralf Weihrauch

, 25.05.2018
SV Hardt will interne Ziele erreichen

Daniel Hennebach (l.) läuft Sonntag zum letzten Mal für den SV Hardt auf. Foto: Pieper

Trainer Marc Wischerhoff will vor dem letzten Saisonspiel keine künstliche Spannung erzeugen. Sein Team kann aber doch ein paar intern gesetzte Ziele erreichen.

Landesliga 4

SV Mesum - SV Hardt

So. 15 Uhr, Hassenbrockstadion, Hassenbrockweg 40, 48432 Rheine.

Vor der Saison habe man sich einen einstelligen Tabellenplatz auf die Fahnen geschrieben, sagt der Hardter Trainer: „Außerdem wäre es schön, wenn wir die 40-Punkte-Marke knacken könnten.“

Dafür müsste in Mesum aber ein Sieg her. Die Platzherren sind wie alle viel Landesliga-Zweiten als Vizemeister in die Westfalenliga aufgestiegen. Im letzten Heimspiel wollen sich die Hausherren mit einem Sieg und einer zünftigen Aufstiegsfeier verabschieden.

Ruhige Trainingswoche

Die Hardter Spieler haben die Trainingswoche ruhig angehen lassen und auf das Freitagstraining verzichtet. Christopher Seiffert fährt nicht mit nach Mesum, weil seine Frau das zweite Kind erwartet. Pa-
trick Siegle muss wegen einer Hüftverletzung absagen. Im Saisonfinale fehlen auch noch die gesperrten Benedik Jansen und Tuncay Turgut.