Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Auf der Straße liegende telefonierende Schülerin angefahren

Minden

05.06.2018
Auf der Straße liegende telefonierende Schülerin angefahren

Ein Rettungswagen während eines Einsatzes. Foto: Andreas Gebert/Archiv

Eine Jugendliche ist in Minden von einem Auto angefahren und schwer am Kopf verletzt worden, weil sie telefonierend auf der Straße gelegen hat. Unklar sei bislang, warum die 16-Jährige den ungewöhnlichen Ort für ihr Telefonat gewählt habe, erklärte die Polizei am Dienstag. Einen Suizidversuch schließen die Beamten aus. Es könne sich um eine Mutprobe oder einen Streich gehandelt haben, sagte ein Polizeisprecher. Die Autofahrerin habe die Jugendliche am Montag wegen einer hohen Hecke kaum sehen können und die 16-Jährige mit der Stoßstange erfasst. Die 52-Jährige erlitt einen Schock.