Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Bericht: Bamf darf erfahrene Mitarbeiter nicht halten

Berlin

07.06.2018

Das Bamf kann einem Bericht der „Bild“-Zeitung zufolge mehrere hundert befristet eingestellte Mitarbeiter nicht weiterbeschäftigen, obwohl sie benötigt werden. Sie könnten wegen des Verbots von Kettenverträgen nicht erneut auf befristeten Stellen eingesetzt werden, heißt es. Die „Bild“ beruft sich auf ein Schreiben der Präsidentin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, Jutta Cordt, vom 22. Mai. Demnach können nur gut 1930 Stellen dauerhaft besetzt werden und es gibt rund 3200 befristete Mitarbeiter.