Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Wechsel der Steuerklasse schützt nicht vor Gehaltspfändung

Karlsruhe/Bonn (dpa/gms) - Arbeitnehmer können durch einen Wechsel der Steuerklasse nicht einer Gehaltspfändung entgehen. Das geht aus einem Urteil des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe hervor, auf das der Personalverlag in Bonn hinweist (Az.: VII ZB 26/05).

Anzeige

In dem Fall wechselte ein Kunde angesichts einer drohenden Gehaltspfändung in eine andere Steuerklasse und fiel so mit seinem Nettolohn unter die Pfändungsfreigrenze. Das Gericht wertete dies jedoch als unlautere Manipulation. Für die Berechnung des Pfändungsbetrags müsse daher weiterhin die alte Steuerklasse zu Grunde gelegt werden.

THEMEN

Anzeige
Anzeige