Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wechsel im Tor

KREISGEBIET Ivo Kolobaric TuS Aschebergs Trainer war nach dem zweiten 4:4 in Serie am Samstag bei GW Selm nicht gut auf seinen Torhüter zu sprechen. In den nächsten Partien wird für ihn Volker Ernst spielen.

10.10.2007

Kreisgebiet Ivo Kolobaric TuS Aschebergs Trainer (Foto) war nach dem zweiten 4:4 in Serie am Samstag bei GW Selm nicht gut auf seinen Torhüter zu sprechen. "In den letzten Spielen machte Christian Achler keine gute Figur. Jeder Schuss auf unser Tor ist im Moment drin", analysierte Kolobaric die Situation. In Selm hatte der TuS trotz viermaliger Führung nur ein Remis erreichte. Ivo Kolabaric hatte nach der Partie auch erklärt, lediglich mit dem Brasilianer Weverson de Oliveira sei er zufrienden gewesen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden