Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Weihnachtsmänner am Ball

26.12.2007

Olfen Bevor die Nachwuchshandballer des SuS Olfen in die Weihnachtsferien entlassen wurden, verbrachten sie den letzten Trainingstag mit den Großen in sportlicher, aber auch in gemütlicher Runde.

Ganz ohne Handball ging es aber nicht. Von der F-Jugend bis zur 1. Mannschaft, alle waren beim Jahresabschluss in der Halle an der Hoddenstraße am Ball. Selbst eine Trainerauswahl wagte sich aufs Parkett und maß die Kräfte mit der Ersten Mannschaft. Die Anzeigetafel blieb dunkel, denn die Tore, so schön sie auch manchmal waren, wurden nicht gezählt. Viele "Weihnachtsmänner" waren im Kreis der Handballer zu entdecken. Über Zuschauer brauchten sich die SuSler nicht beklagen, denn viele Eltern und Fans waren dabei. Für das leibliche Wohl war auch gesorgt.

"E" bleibt dran

In der Meisterschaft feierte die E-Jugend den letzten Erfolg des Jahres. Mit dem 26:8-Sieg gegen den VfL Bochum errang der jüngste Handballnachwuchs bereits den achten Saisonerfolg und bleibt den beiden vorne stehenden Mannschaften Haltern-Sythen und Wanne-Eickel mit einem Punkt Abstand auf den Fersen. Nach zwei Siegen ohne Gegentor musste der Olfener Torwart Yannik Todt erstmals wieder hinter sich greifen, denn der Gegner kämpfte trotz knapper Besetzung mit nur sieben Spielern mit großem Einsatz. Nach einem 8:3-Pausenstand fiel das Ergebnis wieder deutlich aus.

Wenn auch kein Sieg zustande kam, aber mit 20:29 schlug sich die B-Jugend des SuS beim Tabellenvierten Teutonia Riemke sehr achtbar und hätte eigentlich ein noch besseres Ergebnis verdient gehabt. Noch einiges Lehrgeld muss die neu formierte C-Jugend in dieser Saison zahlen. Beim 7:42 beim VfB Günnigfeld konnte die Trefferzahl im zweiten Durchgang verbessert werden. Ähnlich wie den Jungs geht es den C-Mädchen, die beim HSV Recklinghausen 5:37 unterlagen. Aber die neu gebildete Mannschaft lässt sich davon nicht entmutigen und sammelt im ersten Jahr noch Erfahrung mit Niederlagen, aber der Ehrgeiz und die Begeisterung ist ungebrochen.

Lesen Sie jetzt