Weißes Haus lässt düsteren US-Klimareport passieren

,

Washington

, 06.11.2017, 17:52 Uhr / Lesedauer: 1 min

13 US-Behörden haben einen düsteren Klimareport veröffentlicht, der in weiten Teilen der Position der Regierung von Präsident Donald Trump zum Klimawandel widerspricht. Darin wird klar ausgedrückt, dass die globale Erwärmung zum weitaus größten Teil von Menschenhand verursacht werde. Trotz des krassen Kontrasts zu den eigenen vertretenen Standpunkten habe das Weiße Haus nicht versucht, die per Gesetz alle vier Jahre vorgeschriebene Veröffentlichung zu blockieren. Trump hatte vor seiner Wahl zum Präsidenten den Klimawandel wiederholt als „Erfindung“ bezeichnet.

Schlagworte: