Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Welacom Ahaus gibt Tabellenführer das Nachsehen

Welacom Ahaus gibt Tabellenführer das Nachsehen

<p>Heimsieg für Ahaus gegen Spitzenreiter: Elton Defrites-Tors. Mathmann</p>

Ahaus Zwei Jahre lang haben die Körbe für die Gegner der Basketball-Routiniers des Marler BC II viel zu hoch gehangen - am Sonntag kassierte das Bezirksliga-Spitzenteam nun eine erste Niederlage seit 24 Monaten: Beim 69:60 (29:31)-Sieg der Welacom Ahaus triumphierte die jugendliche Schnelligkeit über die selbstbewusste und abgeklärte Spielweise der Marler.

"Ich muss meiner Mannschaft ein Riesen-Kompliment machen: Das war die beste Vorstellung, die dieses Team je gezeigt hat", schwärmte der Welacom-Spielertrainer Boris Golubovic. Und sein junges Team, geführt von den routinierten Akteuren Elton Defrites-Tors und Ralf Witte, ließ sogar die Trainer-Sorgen verschwinden: Golubovic hatte sich in seinem Urlaub die Hand verstaucht und konnte nicht mitwirken: "Mein Einsatz war auch gar nicht nötig, so sehr haben sich meine Spieler in den Vergleich hin-eingesteigert", gestand er.

Eine starke Verteidigung ("Wenn der ungeschlagene Tabellenführer nur 60 Punkte schafft, muss das für die Verteidigung des Gegners sprechen!") und blitzschnelles Umschalten in die Offensive: Die Welacom-Korbjäger aus Ahaus fanden das wirkungsvolle Rezept gegen die mit ehemaligen Regionalliga-Akteuren gespickte Gästemannschaft. "Der Marler BC II hat schon im vergangenen Jahr auf einen Aufstieg verzichtet, obwohl er ungeschlagen Bezirksliga-Meister geworden war. Die Spieler wollen gar nicht höher spielen", bemerkte Golubovic weiter.

Die Ahauser wussten sich am Sonntag von Beginn an in Szene zu setzen: Nach dem ersten Spielabschnitt führten die Gastgeber mit 19:18. Doch mussten sie zum Seitenwechsel den Gästen eine 31:29-Führung überlassen. Nach der Pause aber drehten die Ahauser so richtig auf: 18 Punkte betrug der Vorsprung vor der letzten Unterbrechung.

Am nächsten Sonntag folgt das nächste Heimspiel: Um 16 Uhr stellt sich RC Borken II in der Anne Frank-Realschulhalle vor. bml

Welacom Ahaus - Marler BC II 69:60

Welacom Ahaus: Beckert (10 Punkte), Bistrikov (15), Nsiabandoki (20), Witte (9), Diakite (2), Görmös (4), Meß (4), Sivjani, Defrites-Tors (6).

Anzeige
Anzeige