Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Weltweite Rüstungsausgaben auf Höchstwert seit Kaltem Krieg

Stockholm.

Angesichts wachsender Spannungen auf der Welt wird derzeit so stark aufgerüstet wie seit dem Kalten Krieg nicht mehr. Nach Daten des Friedensforschungsinstituts Sipri stiegen die Militärausgaben im vergangenen Jahr erneut leicht auf nun 1,74 Billionen US-Dollar. Mit Abstand die höchsten Rüstungsausgaben haben die USA mit 610 Milliarden Dollar - vor China, das seine Investitionen auf geschätzte 228 Milliarden Dollar hochschraubte. Russland dagegen steckte - wohl durch die wirtschaftliche Krise - erstmals seit 1998 deutlich weniger Geld in Waffen und Militär.

Anzeige
Anzeige