Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

1 000 Euro für den AFG-Kunstkalender

WERNE Gute Noten gibt es im Kunstunterricht am Anne-Frank-Gymnasium für gelungene Kunstwerke. Doch mehr als über Zensuren freuen sich die Schüler, wenn ihre Arbeiten im alljährlichen Kunstkalender der Schule veröffentlicht und somit einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

von Von Dennis Werner

, 17.10.2007
1 000 Euro für den AFG-Kunstkalender

Die bunten Kunstwerke werden mithilfe des Schecks, den Jürgen Kahlert (Mitte) gestern dem Anne-Frank-Gymnasium überreichte, veröffentlicht.

Doch der Kalender für das Jahr 2008 stand aus finanziellen Gründen auf der Kippe. "Das wäre sehr schade gewesen", sagte Kunstlehrerin Ulrike Brandes.

1000 Euro Spende

Umso mehr freut sich die Schule über eine Spende des "Initiative plus"-Projekts der Deutschen Bank: Für die Erstellung des Kalenders überreichte gestern Jürgen Kahlert von der Werner Filiale einen Scheck über 1 000 Euro - das notwendige Grundkapital für den Druck.

Die Kunstlehrerinnen Ulrike Brandes und Marij Neumann sammeln das ganze Schuljahr über Bilder und Skulpturen ihrer Schüler, die dann in dem Tischkalender veröffentlicht werden.

Vielseitiger Kalender

Berücksichtigt werde die gesamte Bandbreite der an der Schule hergestellten Kunstarbeiten. "Das macht den Kalender sehr vielseitig", sagte Neumann. Die abgedruckten Bilder lassen sich sogar als Postkarten verwenden.

Ab dem 20. November, spätestens zum 1. Dezember, soll der Kalender fertig werden. Er ist zum Preis von 4 Euro im Schulsekretariat und bei Bücher Beckmann erhältlich. Während des Auftritts des Schulchores wird er auf dem Weihnachtsmarkt verteilt.

Lesen Sie jetzt