Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Auf den Spuren der Oldtimer

WERNE Die alten Autos blinken und glitzern, in der Luft liegt der Duft von Leder. Der Besucher wird von seinen Eindrücken einfach überwältigt: Wer das Classic-Center Werne betritt, fühlt sich unweigerlich in eine andere Zeit versetzt.

von Von Arne Nierhörster

, 07.03.2008

Denn wo vormals der Volkswagen „von der Stange“ und später Gebrauchtwagen im Schaufenster an der Kamener Straße standen, sind seit 2002 restaurierte Schätze auf vier Rädern zu bestaunen. Inhaber Andreas Westermeier begrüßt seine Gäste zünftig auf bayrisch: „Grüß Gott“.

Streifzug durch die Geschichte

Dann zeigt der gebürtige Münchner scheinbar wahllos auf einige seiner Old- und Youngtimer: „Dahinten steht ein Käfer 1302 Cabrio, Baujahr 1972. Da werden doch Jugendträume wieder wahr, oder?“  Weiter geht`s durch den Schauraum. „Der Fiat 500 von ´69. Wer kennt den nicht? Der hier ist bis auf die letzte Schraube komplett restauriert.“ Die Besucher im Classic-Zentrum wandeln auf den Spuren der Automobilindustrie.  Lesen Sie die Reportage in unserer Samstagsausgabe. 

 

 

Lesen Sie jetzt