Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Boutique Catwalk steht vor der Schließung

Mode-Geschäft

Mit der Modeboutique Catwalk verschwindet ein weiteres Geschäft aus der Werner Innenstadt. Ein besonderes Angebot, das seit Dienstag gilt, deutet auf eine baldige Schließung der Boutique für Frauen hin.

Werne

, 03.04.2018
Boutique Catwalk steht vor der Schließung

Im Schaufenster der Boutique „Catwalk“ steht es auf großen Schildern: „Räumungsverkauf wegen Geschäftsaufgabe“. Wann genau Schluss ist, ist noch unklar. © Jörg Heckenkamp

Schnell spricht es sich herum, was die große Aufschrift im Schaufenster verrät. Die Modeboutique „Catwalk“ wird bald Geschichte sein. Damit schließt wieder ein Geschäft in der Werner Innenstadt.

Im Schaufenster von „Catwalk“ hängen rote Schilder, auf denen „Räumungsverkauf wegen Geschäftsaufgabe“ steht. Dahinter stehen nackte Plastikpuppen, die ansonsten die neueste Mode tragen. Am Dienstag haben die Inhaber Yvonne Herrmann und ihr Partner Ralph Breitmoser die Aktion „20 Prozent auf alles“ in ihrem Geschäft gestartet. Möglichst viele der Klamotten sollen noch an die Frau gebracht werden. Denn bald schließt die Boutique an der Steinstraße/Ecke Magdalenenstraße. Wann genau Schluss ist, ist genauso unbekannt wie die Hintergründe der Schließung. Yvonne Herrmann möchte sich nicht äußern. Klar ist nur, dass der Mietvertrag bald ausläuft.

Facebook-Aufruf für Nachmieter blieb erfolglos

Vor gut einem Jahr hatten die Inhaber noch im sozialen Netzwerk Facebook einen Aufruf gestartet, sie suchten seitdem einen Nachmieter für das 140 Quadratmeter große Ladenlokal. Vergebens. „Wir sind nicht das erste Geschäft in Werne, das schließt. Und wir werden wohl leider auch nicht das letzte sein“, sagte Yvonne Herrmann vor einem Jahr.

Was aus dem Geschäft in exponierter Lage in der Werner Fußgängerzone wird, ist noch nicht geklärt. Zehn Jahre lang haben Yvonne Herrmann und Ralph Breitmoser mit ihren Mitarbeitern hier Trendmode für Frauen angeboten. Viele der Stammkundinnen nutzten am Dienstag bereits das Angebot und trugen neue Kleidungsstücke zu Aktionspreisen aus dem Geschäft. Ob sie hier demnächst wieder moderne Kleidung kaufen können, ist ungewiss.

Jetzt lesen