Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die beste Pommesbude

WERNE Zur besten Pommesbude in Deutschland hat der Fernsehsender Kabel 1 in der vergangenen Woche "Speckmann's Imbiss" in Herne gekürt. Darüber freuten sich nicht nur die Betreiber, sondern auch der Werner Unternehmer Alfons Böcker.

von Von Hubert Kramer

, 18.12.2007

Denn der Pavillon des prämierten Imbiss' stammt aus seiner Firma in Horst.

Die Vorgeschichte dazu ist schnell erzählt: Im März 2000 hat Böcker die Eheleute Wolfgang und Andrea Fichna aus Castrop-Rauxel auf der Gastronomie-Messe Internorga in Hamburg kennen gelernt. Wenig später baute Böcker den aus drei Modulen bestehenden Pavillon in Herne an der Stelle auf, an der Andrea Fichnas Eltern Jahre zuvor mit einem elf Meter langen Imbisswagen begonnen hatten.

Für Currywurst berühmt

Der neue Imbiss schlug bei der Kundschaft gleich bestens ein. Die Curry-Wurst ist im gesamten Umkreis berühmt, der Backfisch eine deftige Leckerei und der Schaschlik schon eine Legende. "Das freut mich natürlich, wenn der Kunde Erfolg hat und zufrieden ist", meinte Böcker gestern gegenüber unserer Zeitung.

Küche in Afghanistan

Seine Firma liefert Pavillons in ganz Deutschland aus und hat einen ganz prominenten Geschäftspartner: Die Bundeswehr. In Afghanistan werden die deutschen Soldaten mit mobilen Küchen aus dem Hause Böcker versorgt.

Lesen Sie jetzt