Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fassonschnitt für Kopfweiden

WERNE Die Kopfweiden werden jetzt geschnitten. Sieht für manche schlimm aus, ist aber notwendig. Denn sonst würden sie eingehen.

21.11.2007
Fassonschnitt für Kopfweiden

Den Kopfweiden geht es an den Kragen.

„Wenn man die Kopfweiden nicht regelmäßig schneidet, brechen sie irgendwann auseinander und gehen ein“. Das sagt Peter Thiene, der jetzt wieder mit seinen Mannen der Naturschutzgruppe des Sauerländischen Gebirgsvereines (SGV) unterwegs ist, um dieser typisch münsterländischen Kulturpflanze den passenden Fassonschnitt zu verpassen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden