Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gemischte Gefühle

WERNE Schulen sollen künftig Straftaten ihrer Schüler der Polizei melden. Was in einem Erlass des NRW-Innenministeriums nun festgeschrieben worden ist, ist an den weiterführenden Schulen in Werne gängige Praxis.

von Von Dennis Werner

, 11.10.2007
Gemischte Gefühle

Wenn aus einer Schulhof-Rangelei eine Straftat wird, müssen die Schulen dies der Polizei melden.

Das Anne-Frank-Gymnasium sowie die Konrad-Adenauer-Realschule betonten, schon immer gut mit den Behörden zusammenzuarbeiten. Der Erlass, so Realschulleiterin Ursula Jahn-Gilles, sei lediglich die schriftliche Verankerung einer bereits bestehenden Kooperation.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden