Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Großes Fest für Kapuzinerpatres Michael und Ernst

Doppeljubiläum

WERNE Zwei ganz besondere Jubiläen ihrer Mitbrüder würdigten am Sonntag die Kapuziner in Werne mit einem Festhochamt und einem Empfang. Pater Michael Mayer (82) feierte sein 60-jähriges Ordensjubiläum und gleichzeitig Pater Ernst Rochner (81) sein goldenes Priesterjubiläum.

von Von Jörg Weber

, 11.04.2010

Insgesamt zogen neun Priester der Kapuziner, die eigens für dieses Doppeljubiläum aus ganz Deutschland angereist waren, mit einem großen Einzug in die voll besetzte Klosterkirche ein. Seit nunmehr 50 Jahren steht Pater Ernst  als Priester am Altar und deshalb war er an diesem Tag natürlich der Hauptzelebrant.

  Stellvertretend für den Orden der Kapuziner hielt Pater Richard Dutkowiak aus Münster als Definitor der rheinisch-westfälischen Kapuzinerprovinz die Festpredigt. Beide Jubilare, die heute zum Kapuzinerkloster in Werne gehören, seien auf unterschiedlichen Wegen für das gleiche Ziel unterwegs gewesen. Pater Michael in vielen verschiedenen Klöstern in Deutschland und Pater Ernst in der Mission in Sibolga Indonesien und in der Diaspora. Mit einem „Danke, vergelts‘ Gott und herzlichen Glückwunsch“ beendete er seine Laudatio. Im Anschluss fand ein traditionell großer Empfang für die Familien der Jubilare und Freunde und Gönner der Kapuziner im Klosters statt.