Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gute Wünsche verputzt

WERNE Ein "Fest der Freude" - so nannte Pfarrdechant Klaus Martin Niesmann die "Vor-Eröffnung" des neuen Kindergartens St. Christophorus.

von Von Elisabeth Plamper

, 14.10.2007
Gute Wünsche verputzt

Pfarrer Niesmann segnete das im Gottesdienst gebaute, symbolische Haus.

Normalerweise herrscht am Wochenende Ruhe auf der Baustelle des Kindergartens. Doch am letzten Samstag war alles anders. Stimmengewirr und Kinderlachen war draußen zu hören und reges Treiben herrschte im - bis auf die Inneneinrichtung - fertig gestellten Kindergartengebäude. "Mama, guck mal". Ein kleines Mädchen zeigte auf ein Weidenkörbchen am Eingang. Viele bunte Zettel lagen darin. Auf ihnen standen die guten Wünsche der Kindergartenkinder, die sie mit ihrem neuen "Heim" verbinden. Im Foyer und in der zukünftigen kleinen Turnhalle mit Panoramafenster hatten fleißige Helfer weiße Stühle aufgereiht. Ein kleiner Altar und die Osterkerzen wiesen auf den bevorstehenden Andachtsgottesdienst hin. In der Wand gleich daneben ist ein kleiner grauer Tresor eingelassen. Seine Tür stand offen. Darin "verschwanden" später die Wunschzettel und wurden eingeputzt.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden