Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hochspannung bis zum letzten Schuss

WERNE Wer der beste Schütze werden würde, war schnell klar: Carsten Grewe sicherte sich beim Mannschaftspokalschießen des Schützenvereins Lütkeheide die Trophäe, den Manfred-Temmann-Gedächtnis-Wanderpokal. Im Mannschaftswettbewerb am Dienstagabend herrschte jedoch bis zum letzten Schuss Hochspannung im Heidekrug.

von Von Elisabeth Plamper

, 03.10.2007
Hochspannung bis zum letzten Schuss

<p>Die besten Schützen der einzelnen Mannschaften bekamen einen eigenen Pokal. Plamper</p>

Die Entscheidung hing von der Treffsicherheit des Schützenbruders Rolf Külzhammer ab. Scheinbar gar nicht aufgeregt und ganz souverän trat dieser an den Schießstand, legte an und gab seine Schüsse auf den Streifen mit den zehn Scheiben ab. Mucksmäuschenstill verfolgten die Teamkollegen der Ehrenkompanie seinen Part.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden