Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hörgeschädigten-Verein: Vorstand nun vier Jahre im Amt

WERNE Mit Michael Richter, dem Landesbeauftragten des NRW-Verbandes der Gehörlosen, hatte der Hörgeschädigten-Freizeitverein Werne (HFV) während der Jahreshauptversammlung einen prominenten Gast.

von Von Heinz Schmülling

, 11.03.2008
Hörgeschädigten-Verein: Vorstand nun vier Jahre im Amt

Der Vorstand des Hörgeschädigten-Freizeitvereines ist erstmals vier Jahre im Amt.

HFV-Vorsitzender Heinz Rose war mit der Vereinsarbeit im Kreis der 50 Mitglieder zufrieden: "In den vergangenen zwei Jahren ist alles gut verlaufen."

Freizeitleiter Mathias Schulz erinnerte an die Fahrt nach Spanien. "Die Reisenden waren begeistert", so sein Kommentar. In diesem Jahr sei eine Tour zum Oktoberfest in München vorgesehen.

Satzungsänderung

Die Revisoren bestätigten eine einwandfreie Buchführung. Die Anwesenden wünschten eine Satzungsänderung, der der Vorstand nachkam. Demnach wird der Vorstand künftig in Abständen von vier Jahren gewählt.

Die Neuwahl des Vorstandes ergab: Vorsitzender Heinz Rose, der nunmehr seit der Gründung des HFV 28 Jahre den Verein leitet, stellvertretende Vorsitzende Katja Pöllen, Schriftführer Heinz-Josef Lüther, Hauptkassierer Hartmut Geßler, Freizeitleiter Mathias Schulz, Jugendleiter Irene Riegert, Beisitzer Karl-Heinz Wontka, Pressewart Thorsten Rose.

Der Hörgeschädigten-Freizeitverein Werne plant ein Hobby-Fußballturnier, das am9. August im Sportzentrum Dahl stattfinden könnte. Hobby-Fußballmannschaften sind dazu eingeladen. Anmeldung bei Thorsten Rose, Tel. 0162-9 82 67 61.

Lesen Sie jetzt