Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kaffee und Kuchen statt Popcorn im Seniorenkino

BEN

WERNE Die Dinosaurier sind los: Zum zweiten Kinonachmittag sind alle Senioren am Mittwoch, 12. Mai, eingeladen. Die begehrten Eintrittskarten sind ab sofort erhältlich.

26.04.2010
Kaffee und Kuchen statt Popcorn im Seniorenkino

Heinrich Dahlmann und Dieter Schimmel verkauften die Karten fürs Seniorenkino.

Aufgrund der positiven Resonanz beim ersten Seniorenkino im September bietet die Koordinierungsstelle für Bürgerschaftliches Engagement, Senioren- und Behindertenarbeit der Stadt Werne (BEN) am Mittwoch, 12. Mai, einen zweiten Kinonachmittag für Senioren an. Gezeigt wird die Komödie: „Dinosaurier“ - die Rache der Senioren.   Teilnehmen an diesem Filmspaß können alle Werner Seniorinnen und Senioren ab dem 60. Lebensjahr. Bei Ehepartnern/Lebensgefährten muss lediglich ein Partner 60 Jahre alt sein. Die Vorstellung beginnt um 14.30 Uhr im Capitol Cinema Center, Alte Münsterstraße 2, mit einem Kaffeetrinken.

Einlass ist ab 14 Uhr. Die Veranstaltung wird gegen 17 Uhr beendet sein. Der Eintrittspreis beträgt einschließlich Vorführung sowie Kuchen und Kaffee 5 Euro (Empfänger von Grundsicherungsleistungen sind frei). Eintrittskarten sind ab Montag, 26. April, und Dienstag, 27. April, von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr im Alten Amtsgericht, Bahnhofstraße 8, im Erdgeschoss zu erhalten. An den weiteren Tagen können die Karten im 2. Obergeschoss des Alten Amtsgerichts, Zimmer 218/219 erworben werden.  Im Ortsteil Stockum sind die Karten von montags bis mittwochs von 13 bis 16 Uhr und donnerstags von 14 bis 17 Uhr in der Bezirksverwaltungsstelle, Kirchstraße 9, erhältlich. Für die Stockumer Teilnehmer wird ein Bus eingesetzt, der um 13.30 Uhr am Bürgerhaus Stockum abfährt. Nach Ende der Veranstaltung werden die Besucher nach Stockum zurückgefahren.