Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kraftwerk-Diskussion aktuell bei uns

WERNE / LÜNEN Am Dienstagvormittag beginnt im Lüner Hansesaal der öffentliche Erörterungstermin der Bezirksregierung Arnsberg zum geplanten Kraftwerk-Neubau. Auch in Werne ist das Projekt umstritten. Wir berichten ab 10 Uhr aktuell aus dem Hansesaal.

von Von Peter Fiedler

, 27.08.2007

Wir bieten unseren Leserinnen und Lesern einen besonderen Service: Wir berichten aktuell im Internet. Alles Wissenswerte über den Verlauf des ersten Erörterungstages erfahren Sie fortlaufend über die Homepage der Ruhr Nachrichten. Ab 10 Uhr berichten wir an dieser Stelle aus dem Hansesaal.

Wie berichtet, werden im Hansesaal die Bedenken von 192 Einwendern gegen den Kraftwerksbau diskutiert. Dazu nehmen Vertreter des Investors Trianel und der Behörden Stellung. Natürlich kommen auch die Einwender zu Wort.

Die Bürgerinitiative Kontra Kohle Kraftwerk meldete gestern auf ihrer Homepage 10 357 Unterschriften gegen das Kraftwerk. Damit hätte die BI ihr selbst gestecktes Ziel erreicht, 10 000 Unterschriften "plus x" bis zum Beginn des Erörterungstermins.

Bis zum 6. September

 Für den Erörterungstermin hat die Bezirksregierung als Genehmigungsbehörde den Hansesaal bis zum 6. September reserviert. Während es heute um 10 Uhr losgeht, beginnen die Folgetage jeweils schon um 9 Uhr.  

Lesen Sie jetzt