Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Musikfestival diesmal im Juni

Schloss Cappenberg

CAPPENBERG Ein kleines Jubiläum kann Stargeigerin Mirijam Contzen in diesem Jahr feiern. In der Zeit vom 22. bis 27. Juni erlebt das 2005 gemeinsam von der gebürtigen Münsteranerin und Sebastian Graf von Kanitz ins Leben gerufene Musikfestival Schloss Cappenberg seine 5. Auflage.

13.04.2010
Musikfestival diesmal im Juni

Die altehrwürdige Stiftskirche verleiht der Musik einen ganz besonderen Rahmen.

Die Jubiläumsausgabe des Musikfestivals kann mit besonderen Highlights aufwarten. Neben Kompositionen von Robert Schumann und Frédéric Chopin, deren 200. Todestage die Musikwelt in diesem Jahr gedenkt, steht mit dem A-Dur-Streichsextett von Antonín Dvorák eines der herausragenden Kammermusikwerke des 19. Jahrhunderts auf dem Festivalprogramm.

Unter den international renommierten Solistinnen und Solisten, die an der Seite von Mirijam Contzen die insgesamt sechs Festivalkonzerte bestreiten werden, sind auch Henri Sigfridsson, der Shooting Star der finnischen Pianistenszene, und Lena Neudauer, die zu den erfolgreichsten deutschen Geigerinnen der jungen Generation zählt. Das traditionelle Kinderkonzert, das immer viele Freunde hat, sowie mehrere öffentliche Proben runden das vielfältige Jubiläumsprogramm ab. Bei den öffentlichen Proben haben Musikinteressenten Gelegenheit, hautnah die Arbeit der renommierten Musiker an den Kompositionen mitzuerleben.

Nachdem im vergangenen Jahr mit der Gründung eines eigenen Fördervereins bereits der Sprung in die Selbständigkeit geschafft wurde, freuen sich Mirijam Contzen und Graf von Kanitz besonders darüber, dass die Sponsoren – neben zahlreichen privaten Förderern unter anderem die Volksbank Selm-Bork eG, der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm e.V. (WiKult) und der Landschaftsverband Westfalen-Lippe – dem Festival auch in diesem Jahr die Treue halten.