Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nachts im Open-Air-Kino

WERNE Das "1. Werner Open-Air-Kino" präsentierte am Samstagabend die Stadtsparkasse als weiteres Event zu ihrem 150-jährigen Bestehen auf dem Gelände der Freilichtbühne.

von Von Elisabeth Plamper

, 19.08.2007

Es war dunkel geworden und die Zeiger der Uhr zeigten schon nach 21 Uhr. Voll besetzt war die Tribüne der Freilichtbühne. Gespannt blickte das Publikum zur zwölf Meter mal sechs Meter großen Leinwand und wartete auf den Start der Hollywoodkomödie für die ganze Familie "Nachts im Museum" mit Ben Stiller und Robin Williams. Hier und da knusperte jemand mit der Popcorn-Tüte, die zu einem richtigen Kinobesuch auch dazugehört.

Lichter glitzerten

Im Technikraum der Freilichtbühne ging es derweil routiniert zu. Mit flinken Fingern fädelte ein Mitarbeiter der Firma moviescreens aus Damme den Film ein. Dann flimmerten auch schon die ersten Szenen über die Leinwand: Der erfolglose Tagträumer Larry (Ben Stiller) nimmt einem neuen Job als Nachtwächter in einem Naturkundemuseum an. Zu seiner Überraschung erwachen nach Sonnenuntergang Mayakrieger, Gladiatoren, Neandertaler und der T-Rex zum Leben. Ein atemberaubendes Abendteuer für Larry beginnt.

Tolle Atmosphäre

"Das ist hier eine tolle Atmosphäre", so der Tenor unter den Besuchern. Bereits gut zwei Stunden vor Filmbeginn hatte der Einlass begonnen und mit zunehmender Dunkelheit tauchten Lichternetze in den Bäumen und Hochbeeten das Geländer Freilichtbühne in heimeliges Licht. Viele Besucher nutzen die Zeit bis zum Filmbeginn, um sich noch in Ruhe auf dem Gelände der Freilichtbühne umzuschauen oder sich an den gemütlichen Sitzgruppen niederzulassen und die Speisen und Getränke zu genießen. Das Catering zum "1. Werner Open Air Kino" lag in den Händen der Mitglieder der Freilichtbühne. Als besonderen Höhepunkt kredenzten sie den Besuchern klassische und exotische Cocktails und Falafel, ein arabisches Gebäck aus Kichererbsen, wahlweise mit Minze- oder Knoblauch-Dip.

In seiner Begrüßungsrede vor Filmbeginn dankte Thomas Lohmann, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse, allen Helfern, die an den Vorbereitungen der Veranstaltung beteiligt waren und schloss eine Fortsetzung des "Open-Air-Kinos" nicht aus. Der Erlös aus dieser Veranstaltung komme der Freilichtbühne zu Gute, so Lohmann. 

Lesen Sie jetzt