Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neue Anlaufstelle für Jugendliche

WERNE Mit dem "Jugend-Projekt Werne" bietet das Jugendzentrum Rapunzel ab sofort eine neue Anlaufstelle an. Zum ersten Mal in dieser Form werden Jugendliche kontinuierlich beraten.

von Von Dominik Gumprich

, 26.10.2007
Neue Anlaufstelle für Jugendliche

Ein Team nicht nur am Kicker: Die Diplom-Sozialppädagogen Andrea Berse und Christian Heile leiten das Jugendprojekt Werne (JpW)

In einer Gruppe von bis zu zwölf Teilnehmern zeigen Christian Heile (Diplom-Sozialpädagoge) und Andrea Berse (Diplom-Soialpädagogin) den Jugendlichen neue Wege auf. Viele Jugendliche leiden unter Perspektivlosigkeit, finden keine Ausbildungstelle, sind schulmüde und haben Zukunftsängste, hieß es gestern bei der Vorstellung des Projektes. Das Projekt soll den Teilnehmern eine Orientierung im Bereich Schule und Beruf ermöglichen. Die Jugendlichen können selbstständig an ihrer Zukunft arbeiten.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden