Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Papagei schreckt Einbrecher ab

WERNE Zumindest einer von drei Einbrüchen am Wochenende konnte erfolgreich abgewehrt werden: Von einem Hund und einem sprechenden Papagei.

09.12.2007

Am Samstag zwischen 15.30 und 19.15 Uhr versuchte jemand, in ein Einfamilienhaus im Ahlener Weg einzubrechen. Dazu versuchte die Person, das Küchenfenster aufzuhebeln. Möglicherweise hat die Anwesenheit des Hunds und des sprechenden Papageis den Täter schließlich davon abgehalten, seinen Plan in die Tat umzusetzen: Es blieb beim Versuch.

Ebenfalls am Samstagnachmittag, zwischen 14.29 und 18.50 Uhr brach ein Täter in ein Einfamilienhaus in der Straße Forstweide ein. Die Terrassentür wurde aufgehebelt.

Zwischen 16.30 und 20 Uhr wurde außerdem in eine Doppelhaushälfte in der Bürgermeister-Berger-Straße eingebrochen. Da die Hauseingangstür nicht zu überwinden war, wurde die Terrassentür aufgehebelt. Räume wurden durchsucht, es wurde Schmuck entwendet.  Hinweise an die Polizei Werne, 023899216820.

Lesen Sie jetzt