Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Pilgerweg wird ausgeschildert

WERNE Als erste Stadt zwischen Osnabrück und Wuppertal weist Werne auf den Jakobsweg hin. Am Montag brachten Pater Suitbert und die Helferinnen des Sauerländischen Gebirgsvereins die erste Wegmarke am Kapuzinerkloster an.

von Von Dennis Werner

, 01.10.2007
Pilgerweg wird ausgeschildert

Die Helferinnen der Ortsgruppe Werne des Sauerländischen Gebirgsverein und Pater Suitbert brachten am Montagmorgen die erste Plakette am Kapuzinerkloster an. Dort können sich die Pilger den begehrten Etappenstempel geben lassen.

Das Werne so früh mit der Beschilderung beginnen kann, ist der Hartnäckigkeit Pater Suitberts zu verdanken. Er hatte erfahren, dass die blauen Plaketten mit der Jakobsmuschel darauf beim zuständigen Landschaftsverband Westfalen Lippe lagen. "Ich habe dann gesagt, ich komme selber in Münster vorbei, um sie mir abzuholen", sagte Pater Suitbert.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden