Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schulspaß vor den Abi-Prüfungen

Gymnasien im Ausnahmezustand

WERNE Los ging es in den ersten beiden Stunden am St. Christophorus Gymnasium unter dem Motto „TrABI – 13 Jahre darauf gewartet“. Bauzäune, Luftballons und Meter von Absperrband hinderte sowohl Schüler als auch Lehrer daran, das Schulgebäude zu betreten.

von Von Emily Höinghaus

, 16.04.2010
Schulspaß vor den Abi-Prüfungen

Bühnenprogramm am AFG. Wer ist der schnellste und Beste? Fotos: Vera Benfer, Emily Höinghaus

Fenster und Türen waren am Tag zuvor mit Zeitung abgeklebt worden. Anschließend wurde in der Aula eine kleine Bühnenshow veranstaltet. Unter anderem standen die Wahl des beliebtesten Lehrerpärchens als auch eine Polonaise durch das Gebäude auf dem Plan.

Weiter ging es dann in der dritten und vierten Stunde am Anne-Frank-Gymnasium unter dem Motto „WestminsterABI – 13 Jahre bis zur Krönung“. Nachdem die Schüler wie jedes Jahr von der Oberstufe mit Wasserpistolen nassgespritzt worden waren, wartete in der Turnhalle die Show „5 gegen die Stufe“ auf sie. Dabei traten fünf ausgewählte Lehrer gegen jeweils einen Schüler der Oberstufe an. Zur Auswahl standen Kategorien wie Film, Toastbrotessen oder auch Ikea. Mit 18:3 gewannen schließlich die Schüler, was Wassereis für alle bedeutete. Aber auch der Auftritt der Gruppe „Rammstein“ – natürlich nur eine Imitation – war ein Highlight des Programms.