Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vierter Platz für "State of Flux"

Ruhrtour Live 2010

WERNE/LÜNEN Bei der Ruhrtour Live 2010 gab es am im Lüner Kultur- und Aktionszentrum (Lükaz) ein spannendes Finale. Sieger des Bandwettbewerbs ist Sacrifce of mind aus Unna, die Werner Band "State of Flux" erreichte Platz vier.

von Von Heiner Höckmann

, 26.04.2010
Vierter Platz für "State of Flux"

Die Band »Nothing But Rascals« aus Bergkamen belegte am Schluss Platz drei.

Bei dem Bandwettbewerb auf Kreisebene waren bei den Konzerten der Vorrunde im Januar und Februar 25 Nachwuchsbands angetreten. Mit einem breiten musikalischen Spektrum von Rock, Punk, Indie, Hardcore und Metal mussten sie das Publikum überzeugen, denn die konnten abstimmen,  welche der Bands im Wettbewerb verblieben. Die Veranstalter-Teams aus Lünen, Bergkamen, Fröndenberg, Holzwickede, Werne und Selm richteten in ihren Einrichtungen die Konzerte aus. Schirmherr der Veranstaltungsreihe war Landrat Michael Makiolla. Preise von insgesamt 2000 Euro gab es zu gewinnen. Dem Sieger winkte ein Preisgeld von 500 Euro. Beim Finale am Samstagabend waren noch fünf Bands im Rennen. Bei toller Stimmung im Lükaz rockte das junge Publikum mächtig ab. Nach der Auszählung kam es zu folgendem Ergebnis. Sieger:

(Unna): Mit 193 Stimmen ins Finale gestartet, plus 107 Stimmen in Lünen errungen, macht 300 Stimmen.  

(Lünen): Mit 144 Stimmen gestartet, 108 noch in Lünen errungen. Dies führte zu 20 weiteren Stimmen, am Ende 272 insgesamt.

(Bergkamen): Mit 172 gestartet, am Abend selbst noch 80 erspielt, ergibt insgesamt 262 Stimmen.

(Werne): Hatten bereits 161 Zähler aus den Endrundenkonzerten. Dazu kamen in Lünen noch weitere 85, macht 246 Stimmen.

(Menden): Bekamen 10 Jurypunkte für die Liveperformance, starteten mit 144 Stimmen und erspielten sich noch 77 weitere. Ergibt zusammen 231.