Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Werner Band State Of Flux hat Chancen auf Sieg

Ruhr-Tour-Finale

WERNE/LÜNEN Am Samstagabend ist das Finale der Ruhr-Tour-Live im Lünener Kulturzentrum Lükaz.Die Ruhr-Tour-Live ist der wichtigste Musikwettbewerb im Kreis Unna. Fünf Bands haben sich nach Vorrundenkonzerten im Januar und Februar für das Finale qualifiziert. Die Band „State Of Flux.“ wird Werne vertreten.

23.04.2010
Werner Band State Of Flux hat Chancen auf Sieg

State of Flux mit: Jonas Sahli (.l) und Carsten Palkowski.

Es ist der Abend der Abrechnung: Am späten Samstagabend werden alle Publikumsstimmen, die die Bands während der Ruhr-Tour-Live gesammelt haben, zusammengezählt. Dann steht der Gesamtsieger fest. Noch ist nichts entschieden, theoretisch kann jede der fünf Bands den ersten Platz schaffen. Konkret sind das „State Of Flux.“, „Nothing but rascals“, „Armisonus“, „A Heritage of Vergil“ und „Sacrifice of mind“. Sie alle waren die Sieger der Vorrunde und gingen dann auf Ruhr-Tour, sie spielten in Werne, Holzwickede, Fröndenberg und Selm; heute nun in Lünen.

Los geht es um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr im Lükaz (Kurz-Schumacher-Straße 42 in Lünen). Die Eintrittskarte für fünf Euro ist gleichzeitig der Stimmzettel. Zwei Favoriten müssen angekreuzt werden, ansonsten ist die Karte ungültig. Es geht darum, so viele Publikumsstimmen wie möglich zu bekommen und sich die Extrapunkte der Jury zu sichern. Der Sieger bekommt 500 Euro für die Bandkasse, die anderen Finalisten je nach Platzierung weniger. Insgesamt gibt es 2.000 Euro. Informationen zu der Ruhr-Tour-Live, den Bands, den Konzerten und ein vorläufiges Ergebnis gibt es im Internet.