Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Werner Hockeytag: Jugend forscht

WERNE Jugend forscht, ein Herrenturnier und viele "Bärinnen": Der Werner Hockeytag 2007 am Sonntag (21. Oktober) in der Linderthalle hat wieder eine Menge zu bieten. Ziel der aufstrebenden Abteilung im TV Werne: Werbung für den Hockeysport machen.

von Von Andre Wagner

, 18.10.2007
Werner Hockeytag: Jugend forscht

Spielertrainer Markus Hagemeier (r.) geht am Samstag beim Werner Hockeytag 2007 für die Herren des TV Werne an den Start.

Als Höhepunkt laufen am Abend (18 Uhr) die Eishockeyfrauen vom EC Bergkamen in der Linderthalle auf, allerdings in Turn- und nicht in Schlittschuhen. Der Vergleich "Eishockey gegen Hallenhockey" soll beide Sportarten mehr ins Rampenlicht bringen. Die Bergkamener "Bärinnen" sind amtierender DEB-Pokalsieger und sind bestrebt, in der laufenden Saison ihren Deutschen Meistertitel von 2005 zu wiederholen. Die ECB-Vorsitzende Ilona Pollmer sagte dem unterhaltsamen Spiel sofort zu. Trainer Robert Bruns und der Sportliche Leiter Dirk Hanke kommen mit einigen Puckjägerinnen nach Werne. Vor der Begegnung werden Eintrittskarten zu einem Bundesligaspiel der "Bärinnen" verlost.

Nachwuchs-Spieler sind die Frühaufsteher

Los geht es aber bereits um 10 Uhr mit dem Werner Hockeynachwuchs und Gästen vom TV Datteln. Die Jugendteams beider Vereine testen vor der im November beginnenden Saison. Erstmals hat der TV Werne drei Altersklassen für den Westfalenpokal 2007/08 gemeldet, mehr als 30 Jungen zwischen sechs und 13 Jahren spielen Hockey im TVW. "Wir wollen sehen, wie groß die Fortschritte bei unseren Kleinen sind", sagt Trainer Bernd Heimann.

Gut besetzt ist das Herrenturnier. Sechs Teams kämpfen um den "Mama Leone-Wanderpokal" - darunter Mannschaften aus dem Westerwald und Lemgo. Titelverteidiger und Abo-Sieger HC Georgsmarienhütte ist diesmal nicht mit dabei. Dafür aber zwei Teams vom heimischen TV Werne, dessen Ü32-Auswahl ihre Premiere feiern wird. Verstärkungen durch einige "Allstars" sind noch sehr willkommen. "Sonst gehen wir noch fünf Minuten schon auf dem Zahnfleisch", schmunzelt Verteidiger Dirk Holtmann. Turnierfavorit ist der HC Herne aus der ersten Verbandsliga. Das Endspiel findet um 17.25 Uhr statt.

TVW: Stibbe - S. Linnemann, Siesmann, Temme, Klaes, Hagemeier, Karrasch, H. Linnemann, Kelinski, Bremer, WagnerTVW-Ü32 : Jücker - Holtmann, Mangstl, Roth, Rosendahl, Heimann, Närdemann, Ruhnke, Reichert, Daumer, Leipzig

Eine Übersicht über das Programm des Werner Hockey-Tages: in der Freitagsausgabe der Ruhr Nachrichten.

Lesen Sie jetzt