Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball-Kreisliga A1: Ammeloe und Südlohn trennen sich 2:2 / Knapper Sieg für Ellewick

Wessum meldet sich mit 4:0-Sieg zurück

AHAUS/KREIS Wessum feierte einen 4:0-Erfolg, Südlohn und Ammeloe trennten sich remis. Für Ottenstein und Ellewick gab es knappe Heimsiege.

Wessum meldet sich mit 4:0-Sieg zurück

Jan Bernd Seggewiß (l., Union Wessum) im Zweikampf mit Colin Voogd (Eintracht Ahaus II) Foto: Johannes Kratz

E. Ahaus II - Un. Wessum 0:4
Am 19. November vergangenen Jahres absolvierte die Union ihr letztes Pflichtspiel – dass man sich nun, nach den zahlreichen Spielausfällen, mit einem 4:0-Derbysieg zurückmeldet, sei „für alle ein besonderes Gefühl“, wie Coach Jürgen Banken erklärte. Seine Elf stand tief, Ahaus hatte mehr Ballbesitz, doch die Union-Abwehr ließ nichts anbrennen. Auf der anderen Seite nutzten die Gäste jede einzelne ihrer Torchancen. Jan-Bernd Seggewiß traf nach einem Freistoß von Andre Stroetmann zum 1:0 (27.), Jannik Witte baute die Führung durch einen sehenswerten Volleyschuss aus (40.). Rückkehrer Frank Rose durfte mit seinen Treffern zum 3:0 (62.) und 4:0 (83.) ein gelungenes Comeback feiern.

SF Ammeloe - SC Südlohn 2:2
Die Hausherren gerieten nach 26 Minuten in Rückstand, Eric Römer traf zur Führung der Gäste in den Winkel. Doch die Antwort der Hausherren ließ nicht lange auf sich warten: Lars Hülscher glich wenig später per Kopf aus. Kurz vor dem Halbzeitpfiff machte Südlohns Römer mit seinem zweiten Treffer das 2:1. Das entscheidende Tor zum 2:2-Ausgleich fiel nach einer Ammeloer Standardsituation, Jörg Krüchting traf ins eigene Netz (74.).

FC Ottenstein - SG Coesf. II 2:1
Der FC Ottenstein fuhr gegen das Schlusslicht einen absolut verdienten Sieg ein. Zahlreiche Torchancen wurden von den Hausherren nicht genutzt. Tobias Kedzia machte per Freistoß das 1:0 (34.), kurz nach dem Seitenwechsel baute Michael Vennemann die Führung aus. Für den 2:1-Endstand sorgte Coesfelds Andre Hericks per Kopfball (54.).

ASV Ellewick - V. Epe II 3:2
Ellewicks Benedikt Terbrack lupfte den Ball über den Eperaner Keeper zum 1:0 ein (14.). In der Folge ließen die Hausherren einige Torchancen liegen. Nach der Pause machte Terbrack mit seinem zweiten Tor das verdiente 2:0 (61.). Doch die Gäste wurden wach, Thomas Gerwens traf per Kopf (64.). Sechs Minuten später glich Epe durch Johannes Ostendorf aus. Sein Sonntagsschuss ging erst gegen die Latte, dann gegen den Pfosten und über die Linie. Ellewick behielt schließlich doch die drei Punkte im Waldstadion, Johannes Zwiers sorgte wenige Augenblicke vor dem Schlusspfiff für den 3:2-Endstand.

Anzeige
Anzeige