Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wieder eine Doppelbelastung für Schwerins A-Jugendliche

Juniorenfußball

CASTROP-RAUXEL Die A-Junionen müssen auch bei den Senioren spielen. Die B-Junioren hoffen, dass ihr Lauf weitergeht. Und die C-Junioren sollen im Fall einer Niederlage keine Ausreden geltend machen können. Hier die Spiele des Spvg-Schwerin-Nachwuchses vom 1. und 2. Mai in der Übersicht.

von Von Sandra Biniek

, 29.04.2010

Die A-Junioren-Fußballer der Spvg Schwerin plagen Personalprobleme. Auch am Sonntag, 2. Mai, wenn die die "blau-gelben" Nachwuchskicker in der Landesliga beim SSV Buer (8.) antreten. Erneut haben einige der Spieler eine "Doppelschicht" mit einem Einsatz in einer der beiden Seniorenmannschaften vor der Brust. "Die konditionelle Belastung meiner Jungs schlägt sich ganz schön auf ihre Leistungen nieder", so Co-Trainer Rüdiger Reineke. Der Coach hat seiner Mannschaft, wegen der 0:4-Pleite vor Wochenfrist beim SC Buer-Hassel gehörig den Kopf gewaschen. Trotz der negativen Vorzeichen erwartet der Reineke, dass seine Schützlinge einen oder alle drei Punkte aus Gelsenkirchen mitbringen.

Die Schweriner B-Junioren (7.) empfangen am Sonntag den Tabellenvorletzten DJK TuS Hordel II. Trainer Werner Rippich findet derzeit ausschließlich lobende Worte für die starken Leistungen seiner Schützlinge. "Wir haben einen Lauf. Das hat man zuletzt beim 8:1 gegen Buer gesehen." Rippich möchte an den Erfolg anknüpfen und das Abstiegsgespenst verjagen. Der Trainer kann auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Rippich: "Mit der Leistung vom vergangenen Wochenende schlagen wir jeden Gegner."

Die C-Junioren der Spvg Schwerin (3.) fahren am Samstag, 1. Mai, zum 70 Kilometer entfernten SV Schermbeck (9.). Anstoß der Partie ist bereits um 11 Uhr. Trainer Adrian Podwysocki hat personelle Sorgen. Zwei seiner Schützlinge, Tim Fernau und Fabian Freier, sind im B-Junioren-Team "festgespielt". Was Trainer im Falle einer Niederlage nicht als Ausrede gelten lässt. "Die Partie wird beschwerlich, aber drei Punkte sind durchaus zu holen", so Podwysocki. Die Einstellung der Mannschaft stimme wieder und der Trainer will an den Erfolg vom letzten Wochenende gegen den SSV Buer (3:1) anknüpfen.