Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wintereinbruch erwischt Autofahrer im Norden kalt

,

Stralsund

, 29.03.2018

Ein Wintereinbruch mit Schnee und Matsch hat den Autofahrern in Norddeutschland das Leben schwer gemacht. Unfälle häuften sich unter anderem im Raum Stralsund in Mecklenburg-Vorpommern. Hier waren einige Fahrer auf der verschneiten Fahrbahn offensichtlich zu schnell gefahren und im Straßengraben gelandet. Eine Autofahrerin auf der Bundesstraße 194 wurde leicht verletzt. Ein Großteil der Unfälle beschränkte sich jedoch auf Blechschäden. Allein die Hamburger Stadtreinigung war in der Nacht mit rund 450 Einsatzkräften unterwegs, um die Straßen zu räumen.