Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Wörterbuch erklärt Herkunft von Umgangssprache

Köln. Plörre, frickeln, knöttern, uselig, Plauze: Ein neues Wörterbuch will der Umgangssprache im Rheinland und Ruhrgebiet wieder zu einem besseren Ruf verhelfen. Das Werk heißt „Wo kommt dat her?“ und wurde von dem Sprachforscher Peter Honnen geschrieben. Der Autor stellte nach eigenen Angaben immer wieder fest, dass die Umgangssprache kein hohes Ansehen genießt - sie gelte eher als Sprache der Unterschicht. „Das ärgert mich eigentlich, weil die Umgangssprache im Grunde die letzte Möglichkeit ist, überhaupt noch regionale Merkmale der Sprache zu erkennen“, sagte der Forscher vom Landschaftsverband Rheinland (LVR) der Deutschen Presse-Agentur.

Wörterbuch erklärt Herkunft von Umgangssprache

Peter Honnen, Sprachwissenschaftler und Spezialist für die Sprachen des Rheinlands. Foto: Silvia Reimann/Archiv

Die Geschichte der Wörter sei meist sehr interessant und reiche weit zurück. In dem Buch werden daher die Wurzeln von Wörtern wie Prängel, kühmen, Kohldampf, jückeln, schibbelich, Killefitt und vielen anderen erklärt. Vielfach geht Honnen dafür bis in die Römerzeit zurück.

Anzeige
Anzeige