Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wolf zieht durch NRW: Zwei neue Sichtungen bestätigt

Recklinghausen. Wieder ist in Nordrhein-Westfalen der Wolf gesichtet worden, und das nach Angaben des Landesumweltamtes NRW (Lanuv) gleich zwei Mal. Wahrscheinlich handelt es sich um dasselbe Tier. Es lief demnach zunächst am 24. Februar einer Spaziergängerin im Hünxer Wald im Kreis Wesel über den Weg. Die Frau machte ein Foto. Zwei Tage später löste ein Tier weiter südlich in der Walsumer Rheinaue in Duisburg eine Fotofalle aus.

Wolf zieht durch NRW: Zwei neue Sichtungen bestätigt

IEin Wolf steht in seinem Gehege. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/Archiv

Die Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf sei zu dem Schluss gekommen, dass die Bilder jeweils einen Wolf zeigten, teilte das Lanuv am Mittwoch mit. Mit hoher Wahrscheinlichkeit handele es sich um dasselbe Tier. Damit gibt es in Nordrhein-Westfalen seit Jahresbeginn vier amtlich bestätigte Wolfssichtungen.

Zurzeit befänden sich die Wölfe auf Wanderschaft, sagte Lanuv-Sprecher Wilhelm Deitermann: „Es ist genau die Jahreszeit, wo Jungwölfe sich von den Rudeln absondern, sich auf Wanderschaft begeben und ein neues Revier suchen, um neue Rudel zu bilden.“ Darum gebe es um den Jahreswechsel bis in die ersten Monate des neuen Jahres hinein immer wieder Meldungen und Sichtungen von durchziehenden Wölfen.

Immer wieder meinen Menschen, Wölfe gesehen zu haben. Im angelaufenen Monitoring-Jahr gab es den Angaben nach über 200 Hinweise. Am Ende seien nur fünf Fälle bestätigt worden.

Anzeige
Anzeige